Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Whitecorals.com Tropic Marin Professionell Lab Kölle Zoo Aquaristik

Ecsenius shirleyae Shirley's Schleimfisch

Ecsenius shirleyae wird umgangssprachlich oft als Shirley's Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber AndiV

Copyright Andrej Ryanskiy, Foto: West Papua, Indonesien




Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7716 
AphiaID:
277684 
Wissenschaftlich:
Ecsenius shirleyae 
Umgangssprachlich:
Shirley's Schleimfisch 
Englisch:
Shirley's Coralblenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Ecsenius (Gattung) > shirleyae (Art) 
Erstbestimmung:
Springer & Allen, 2004 
Vorkommen:
Celebesesee, Indonesien, Papua, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
23°C - 25°C 
Futter:
Algen, Frostfutter (kleine Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-11-20 11:26:00 

Haltungsinformationen

Die Aufnahme des Ecsenius shirleyae stammt freundlicherweise von Bo Davidsson, Schweden und gelang beim Tauchen.

Die überwiegende Mehrzahl der Kammzahnschleimfische sind Aufwuchsfresser, die Algen abweiden und die darin befindlichen Kleinstlebewesen mit verdauen.

Ecsenius shirleyae lebt in korallenreichen Bereichen der Lagunen und seewärts gelegenen Riffen bis in Tiefen von ca. 12 m, wo sie sich zwischen Korallen in Felsspalten oder flachen Höhlen aufhalten.
Ecsenius shirleyae Springer & Allen, 2004

Es gibt von Pflegern Berichte wonach manche Tiere sofort Frost- wie Flockenfutter aufnehmen, andere dies aber scheinbar zunächst verweigern und vornehmlich auf im Becken befindliche Algen zurückgreifen.

Grundsätzlich sollte ein eher zarter Beibesatz gewählt werden. Es gibt kaum Berichte, wonach er Korallen schädigt, auch gibt es einige Hinweise, die ihm nachsagen, dass er nicht gerne Algen frisst.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Ecsenius (Genus)


Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Andrej Ryanskiy, Foto: West Papua, Indonesien
1
Ecsenius shirleyae (c) by Bo Davidsson
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!