Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Ecsenius opsifrontalis Drolliger Schleimfisch

Ecsenius opsifrontalis wird umgangssprachlich oft als Drolliger Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3035 
AphiaID:
277673 
Wissenschaftlich:
Ecsenius opsifrontalis 
Umgangssprachlich:
Drolliger Schleimfisch 
Englisch:
Comical Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Ecsenius (Gattung) > opsifrontalis (Art) 
Erstbestimmung:
Chapman & Schultz, 1952 
Vorkommen:
Mikronesien, Philippinen, Samoa 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen, Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-02-20 23:37:14 

Haltungsinformationen

Ecsenius opsifrontalis lebt in korallenreichen Bereichen der Lagunen und seewärts gelegenen Riffen bis in Tiefen von ca. 30 m, wo sie sich zwischen Korallen in Felsspalten oder flachen Höhlen aufhalten.

Es gibt von Pflegern Berichte wonach manche Tiere sofort Frost- wie Flockenfutter aufnehmen, andere dies aber scheinbar zunächst verweigern und vornehmlich auf im Becken befindliche Algen zurückgreifen.

Grundsätzlich sollte ein eher zarter Beibesatz gewählt werden.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Ecsenius (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Stockliste




Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

jailwarrior am 18.11.12#2
Halte dieses Tier jetzt mehrere Wochen in meinem Nano. Dem Tier gehts offensichtlich gut, es ist absolut nicht scheu und zeigt ein offensichtlich gesundes Verhalten. Mitbewohner sind aber auch nur ein Paar Yasha-Grundeln, welche ja ebenfalls recht ruhig sind.
Von Tag eins an ging meiner an Frostfutter Artemia. Ohne Problem wurde auch Flockenfutter angerührt, wobei festzustellen ist, ohne hier Produkte zu nennen, das er Flocken bevorzugt, welche eher dünn und weich sind.
Alles in allem ein unproblematischer Schleimfisch wie viele seine Artgenossen auch, vor allem für kleine Aquarien.
Jasmin.B. am 24.05.12#1
Wir pflegen seit einigen Wochen eine Gruppe von 4 dieser niedlichen Schlingel in unserem 800 Liter Aquarium. Sie fressen nach wie vor ausschließlich Algen direkt von den Steinen. Alles andere Futter wird verschmäht.
Die Tiere haben Reviere abgesteckt und verteidigen die Reviergrenzen gegen die jeweils anderen tiere aus der Gruppe. Da es selbst in unserem Becken sehr regelmäßig Streit gibt, gehe ich davon aus, dass trotz der geringen Größe ein nicht zu kleines Aquarium vorhanden sein sollte. 100 Liter halte ich auf jeden Fall nicht für angemessen.

Ohne entsprechende Algen im Becken wären die Fische währscheinlich recht schnell verhungert. Ich rate deshalb dazu, dieses sehr interessante und niedliche Tier nur in gut eingefahrenen Becken zu halten.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ecsenius opsifrontalis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ecsenius opsifrontalis