Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Ecsenius midas Gold - Schleimfisch

Ecsenius midas wird umgangssprachlich oft als Gold - Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Ecsenius midas - Gold - Schleimfisch

Eingestellt von Phantasia.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
79 
AphiaID:
219271 
Wissenschaftlich:
Ecsenius midas 
Umgangssprachlich:
Gold - Schleimfisch 
Englisch:
Persian Blenny, Midas Coralblenny, Golden Blenny, Lyretail Blenny, Midas Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Ecsenius (Gattung) > midas (Art) 
Erstbestimmung:
Starck, 1969 
Vorkommen:
Afrika, Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Jemen, Jordanien, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komoren, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Rotes Meer, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Tansania, Thailand, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Frostfutter (kleine Sorten), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-22 09:28:59 

Haltungsinformationen

Ecsenius midas Starck, 1969

Ausgewachsene Exemplare bewohnen Korallenriffe, von klaren Küsten- bis zu äußeren Riffwänden, normalerweise dort, wo die Strömung mäßig ist. Sie schwimmen 2 bis 3 m über dem Benthos und ernähren sich von Plankton . Während der orange-gelben Phase werden sie mit Pseudanthias squamipinnis in Schulen schwimmend beobachtet, deren Farbe ihnen ähnelt.

Ecsenius midas können ihre Farbe schnell ändern, vom Boden bis zum Schwimmen im offenen Wasser, um den Farben der Fische zu entsprechen, mit denen sie sich mischen. Sie ahmen auch ihr Schwimmverhalten sowie Pseudanthias huchtii und Lepidozygus tapeinosomoa sozial nach. Indonesische Form ist grau oder grünlich bis goldgelb.

Vorwitzig, wie alle Ecsenius-Arten, schaut er sich lange um und entscheidet sich dann für seine Aussichtsplätze. Auf diesem Platz sitzend, guckt er dann gerne dem Treiben im Becken zu. Bisweilen nehmen sie sich auch Löcher, aus denen sie rausgucken.

Wenn einmal eingewöhnt, dann gut haltbar, was aber eine gute Fütterung vorausschickt. Zur Eingewöhnung anfangs Plankton, Cyclops und Lobstereier anbieten, da Planktonfresser !

Achtung: Sprungschutz sollte vorhanden sein !

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Bilder

Allgemein

1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Copyright Richard & Mary Field, Saudi Arabia, Abu Ther Reef, Jeddah
1
Copyright J.E. Randall, Indonesia, Babi Island, Flores
1
Ecsenius midas
1
1
1

Erfahrungsaustausch

am 05.01.21#12
Seit 02/2020 schwimmt ein Paar sehr friedlich im Becken, die Haltungsbeschreibung kann ich nicht bestätigen. Die beiden schwimmen sehr oft im Freiwasser. Gefressen werden Frostartemia und Lobstereier, Frostmysis werden nur sehr spärlich angenommen. Die beide midas sind 9-10 cm und 7-8 cm groß.
am 10.02.19#11
Sehr schöner quirliger und leuchtender Fisch. Anfangs sehr unruhig und aus dem Becken gehüpft ! Konnte ihn retten, seitdem zeigt er das oft beschriebene Verhalten des sitzen und zuschauens. Frisst alles was er bekommen kann und schwimmt oft frei, sehr hübsch zu beobachten.
am 17.03.14#10
Ich halte diesen schönen Fisch seit einem Jahr. Ich kann nur positives über ihn berichten, frisst sehr gut alles an Futter was er bekommen kann Frost und Trockenfutter . Er ist kein bisschen Scheu und schwimmt den ganzen Tag in der Strömung, er braucht sehr viel Bewegung. Kommt mit allen Fischen von Anfang an sehr gut zurecht, es gab noch nie streiterreien. Ich habe ihn eigendlich gekauft damit er von den Algen im Aquarium etwas frisst, macht er aber nicht. Springen tut er auch nicht bei mir. Hatte schon einen Salarias fisciatus der mir leider aus dem Becken gesprungen ist. Ansonsten der perfekte Fisch für ein Riffaquarium.
12 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.