Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Haltungserfahrungen zu Ecsenius midas

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Ecsenius midas in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Ecsenius midas zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Ecsenius midas haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Ecsenius midas

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

bluesky013 am 05.03.07#1
Hallo,

habe meinen midas nun seit 3 Tagen. War am Anfang etwas schüchtern, ist aber mittlerweile schon im Becken unterwegs. Das Verhalten ist genau wie beschrieben.

Die Fütterung macht bei mir kein Problem, da er wie wild auf rote Mückenlarven geht.

Gruß
Stefan
flip am 22.05.07#2
hallo,
also muss ja auch mal was zu diesem wunderschönen fisch schreiben.
wir haben mittlerweile (leider)unseren 3 "flip"...so heißt dieser schleimfisch bei uns.
eigentlich ist dieser fisch wirklich recht leicht zu halten!wir haben bei keinem probleme mit der futteraufnahme gehabt.er ist ein wunderschöner schwimmfreudiger "rückwärtseinparker"!wir haben mit jedem "flip" eine große freude !wie gesagt..ich kann diesen fisch nur empfehlen...er bereichert jeded meerwasserbecken.
um auf unsere anderen "flips" zurück zu kommen....leider waren es "selbstmörder" beide sind irgendwann aus dem becken gesprungen ;-(
Also augen auf und einen "flip" kaufen wenn im handel erhältlich!wir mussten jedesmal sehr lange auf einen neuen "flip" warten!
Haldolium am 01.03.08#3
sehr schönes Sozialverhalten, echter Freischwimmer

kann sich gut gegen unsere Clownfische durchsetzen, lässt sich von keinem Fisch unterdrücken.

nur zu empfehlen!!!
Wulf am 09.08.08#4
Ich hab hier einen sitzen der schaut nur von der Form her nach einem Midas aus.(ist aber einer)
Der Fisch ist schwarz und verhält sich wie eine Grundel.
Er gräbt sich seinen Unterstand und nimmt sogar den Sand ins Maul um aufzusteigen und Ihn in der Gehend zu verteilen.

Scheinbar einer der in der Natur nicht mit Antias zusammen war.
Frisst alles angebotene an Futter.
Lothar01 am 08.11.08#5
Sehr schönes Tier, ist mir aber leider nach 1 Jahr aus dem Becken gesprungen.

Ansonsten volkommen problemlos und immer quirlig unterwegs.
gpunktwpunkt am 10.12.08#6
Habe schon fast ein Jahr so ein nettes Tierchen.
Da ich gern eine Päarchenhaltung anstreben wollte machte ich mich kundig. Alle rieten davon ab. Sie seien keine Geschlechtswandler und die äußeren Merkmale sind auch schwer zu unterscheiden. Ich hörte immer nur - man würde einen Farbunterschied sehen, das Weibchen ist viel gelber als das Männchen. Nun hab ich das Risiko gewagt nach langer Forschung und siehe da es klappt. Mein Männchen ist bei mir sehr dunkel in der Gelbfärbung fast ockerfarben. Das Weibchen ist sehr hell im Farbton Gelb. Am Anfang gab es kleine Reibereien, aber jetzt schwimmen beide miteinander ganz friedlich. Bei Beobachtungen habe ich noch festgestellt, das die Bauch / Afterflosse beim Männchen länger und breiter ist.
nilo77 am 14.06.09#7
Ich habe nunmehr seit 6 Wochen einen Goldenen Schleimfisch bei mir im Becken.
Nach nur einem Tag (an dem er nur in einer Höhle verkrochen war) hatte er dann das komplette Riff erkundet und bezieht nun regelmäßig verschieden Höhlen, bzw. Aussichtspunkte im Riff, von denen er das Geschehen beobachtet.
Er nahm auch sofort jegliche Frostfutter an und verschmäht auch kein Granulat.

biest am 11.01.11#8
Wir halten jetzt unseren zweiten Midas da der erste nach einem halben Jahr leider aus dem Becken gesprungen ist. Sollte nur in abgedeckten Becken gepflegt werden, mit dem Futter haben wir keinerlei Problem der erste wie auch der zweite midas fressen Algen, Artemia, Flockenfutter, Mysis, ein sehr schwimmfreudiges Tier und immer schön zu beobachten. Unsere Midas fressen sogar aus der hand sind wenig scheu, graben sich ihre hölen oder schlüpfen gerne in felsspalten um sich umzuschauen. Da unsere jetztiger Midas noch sehr klein ist und wir gerne ein Pärchen halten wollen würden, werden wir es wagen und wahrscheinlich einen zweiten dazu setzten.
Hedonist am 22.04.12#9
Habe ihn nun seit ca. 3-4 Monaten, schwimmfreudiger furchtloser Geselle, der sich selbst von den zwei Hawaii-Docs nichts gefallen lässt. Seine Höhle wird - insofern er gerade drin sitzt - vehement mit Drohverhalten verteidigt.
Habe irgendwo mal gelesen man solle keine verschiedenen Schleimfische gemeinsam halten: erst habe ich auch davon abgesehen ihn zu kaufen da ich einen S. fasciatus im Becken habe. Aber beim zweiten mal als ich diesen Fisch im Laden "besuchte" schwamm er somit schon mehrere Wochen mit diesem Fisch im selben Becken und in 3 weiteren saßen ebenso jeweils ein E. midas und ein S. fasciatus. Deswegen traute ich mich dann und die beiden ignorieren sich faktisch gänzlich, also keinerlei feindseliges Verhalten bei einem der beiden.

Was ich nun mittlerweile etliche Male beobachten konnte: er frisst nicht nur jede Sorte von Frostfutter und manchmal auch Flocken- und Granulatfutter sondern auch gezielt gerade von LPS abgestoßene Zooxanthellen. Wenn die Fäden noch aus deren Mundöffnungen hängen (vorrangig bei meinen Hammerkorallen) zupft er sie regelrecht weg und frisst sie, ebenso wenn sie durchs Becken treiben, die Korallen selbst lässt er dabei völlig in Ruhe.

Aufgrund der früheren Kommentare rate ich ebenfalls zu einem Sprungschutz, bei mir konnte ich seinerseits noch kein solches Verhalten beobachten da seine Fluchtrichtung wenn er sich erschreckt oder dergleichen immer in Richtung seiner Stamm-Höhle war. Aber der Teufel schläft nicht und bevor ich zwei durch den selben Fehler verliere und mir dann den dritten kaufe, decke ich mein Becken lieber ab.

Peter-Michelis am 17.03.14#10
Ich halte diesen schönen Fisch seit einem Jahr. Ich kann nur positives über ihn berichten, frisst sehr gut alles an Futter was er bekommen kann Frost und Trockenfutter . Er ist kein bisschen Scheu und schwimmt den ganzen Tag in der Strömung, er braucht sehr viel Bewegung. Kommt mit allen Fischen von Anfang an sehr gut zurecht, es gab noch nie streiterreien. Ich habe ihn eigendlich gekauft damit er von den Algen im Aquarium etwas frisst, macht er aber nicht. Springen tut er auch nicht bei mir. Hatte schon einen Salarias fisciatus der mir leider aus dem Becken gesprungen ist. Ansonsten der perfekte Fisch für ein Riffaquarium.
Zooxantelle am 10.02.19#11
Sehr schöner quirliger und leuchtender Fisch. Anfangs sehr unruhig und aus dem Becken gehüpft ! Konnte ihn retten, seitdem zeigt er das oft beschriebene Verhalten des sitzen und zuschauens. Frisst alles was er bekommen kann und schwimmt oft frei, sehr hübsch zu beobachten.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Ecsenius midas in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Ecsenius midas zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Ecsenius midas haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Ecsenius midas