Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Cephalopholis microprion Zackenbarsch

Cephalopholis microprion wird umgangssprachlich oft als Zackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10558 
Wissenschaftlich:
Cephalopholis microprion 
Umgangssprachlich:
Zackenbarsch 
Englisch:
Freckled hind 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Cephalopholis (Gattung) > microprion (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1852 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, Fidschi, Flores, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Java, Kambodscha, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Lombok, Malaysia, Mikronesien, Molukken, Neukaledonien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Salomon-Inseln, Singapur, Sumatra, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam 
Meerestiefe:
0 - 52 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
°C - 29,3°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-21 10:57:52 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1852)

Cephalopholis microprion lebt in flachen Riffen über sandigen und schlammigen Böden, in Lagunen und seewärtsgerichteten Riffen, die Art wird von Tauchern nicht regelmäßig angetroffen, da sie sch eher versteckt hält.
Juvenile Barsche vrstecken sich unter größeren Korallen oder in Schuttzonen, wo sich reichlich Versteckmöglichkeiten finden lassen.
Auf der Speieskarte des Zackenbarsches stehen überwiegend Krustentiere und kleine Fische.

Der Barsch kommt nicht gezielt in den Fachhandel, kann aber durchaus das eine oder andere Mal als "nicht bestellt" dabei sein.

Synonyme:
Epinephelus microprion (Bleeker, 1852)
Serranus microprion Bleeker, 1852

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Epinephelinae (Subfamily) > Cephalopholis (Genus) > Cephalopholis microprion (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cephalopholis microprion

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cephalopholis microprion