Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Holothuria (Halodeima) edulis Rosafarbene Seegurke

Holothuria (Halodeima) edulis wird umgangssprachlich oft als Rosafarbene Seegurke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 2500 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
690 
AphiaID:
210882 
Wissenschaftlich:
Holothuria (Halodeima) edulis 
Umgangssprachlich:
Rosafarbene Seegurke 
Englisch:
Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Holothuriida (Ordnung) > Holothuriidae (Familie) > Holothuria (Gattung) > (Halodeima) edulis (Art) 
Erstbestimmung:
Lesson, 1830 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Rotes Meer 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
40 cm - 60 cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Futtergranulat, Plankton, Seeschlangen, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 2500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Holothuria aemula
  • Holothuria albiventer
  • Holothuria albofusca
  • Holothuria altaturricula
  • Holothuria anulifera
  • Holothuria aphanes
  • Holothuria arenacava
  • Holothuria arenicola
  • Holothuria arguinensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 22:13:19 

Haltungsinformationen

Diese Art lebt im Meer auf Sandflächen und in Seegraswiesen bis in ca. 40 Meter Tiefe.

Die Aquarienhaltung ist normalerweise einfach, allerdings besteht auch hier eine potentielle Gefahr durch Giftabgabe.
Es existieren zwar keine Berichte (uns ist wenigstens nichts dergleichen bekannt), aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Nichtsdestotrotz pflegen wir seit ca. 1,5 Jahren eine dieser rosafarbenen Seewalzen im Aquarium. Unsere Erfahrungen sind eigentlich sehr positiv: Die Seewalze hält den Bodengrund wunderbar sauber, indem sie alle organischen Substanzen vom Bodensediment aufnimmt.

Es versteht sich deshalb von selber, dass so ein Tier nicht in ein frisch eingerichtetes Aquarium kommen sollte – dort wird sie kaum verwertbare Nahrung finden!

Die Seegurke klettert so gut wie nicht und bleibt bis auf wenige Ausnahmen bodenlebend.
Wir haben zum Schutz alle Pumpen abgesichert – so, dass ein Einsaugen nicht möglich ist.

Die Tiere sollten äußerst vorsichtig angepasst werden, da sie sehr empfindlich gegen zu hohe Salinitätsunterschiede sind.
In jedem Fall trägt diese Seewalze zu einem gesunden Aquarienklima bei.

Ob man sich so ein Tier einsetzt, muss zu guter Letzt jeder selber entscheiden.

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

s.zaehler am 31.12.12#9
Ich Pflege ein Exemplar dieser Gattung, Geschlecht unbekannt. Das diese Art wenig klettert kann ich nicht bestätigen, bei mir ist das Gegenteil eher der Fall.
mbb am 22.10.10#8
Auch diese Gurke hat sich jetzt, nach einigen Jahren Haltung, in meinem Becken geteilt.

Beide Tiere haben nach ca 3 Monaten bereits wieder fast 30cm erreicht:
Amon4 am 28.08.10#7
Nach 1 fehlschlag......erneuter Versuch !!
Neue gekauft.....sehr sorgsam eingewöhnt und bis
jetzt ein erfolg , diese ist nur am spachteln am
Bodengrund Sand , an den Scheiben ...und im allgemeinen sehr aktiv im Becken Unterwegs....hab sie jetzt schon 1 Monat und bin begeistert...das
einzigste was Mir seit dem Kauf auffiel ist....sie
hat bis jetzt Mächtig zu genommen ....in der Länge wie im Umfang....holla....na wenn man nur am
fressen ist !!! Mal sehen wie groß sie noch werden wird !!
9 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Halodeima) edulis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Halodeima) edulis