Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Holothuria (Halodeima) edulis

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Holothuria (Halodeima) edulis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Holothuria (Halodeima) edulis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Holothuria (Halodeima) edulis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Holothuria (Halodeima) edulis

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

BlackBetty am 19.05.05#1
Dieses Tier zu plegen kann ich nur bedingt empfehlen,da sie bei mir, wie auch immer eingegangen ist,wobei sie das Gift abgeben hat.Die Einsiedler und eine Garnele haben es überlebt nach reichlich Rettungsmaßnahmen. Den Vorteil des sauberen Sandes musste ich mit Fischverlusten teuer bezahlen!
Peter Glaab am 17.08.05#2
Also ich halte schon seit 3 jahren 2 dieser rosa farbenen seegurke in einem 1200 Ltr becken. Die Tiere sind sehr unterschiedlich groß. Ich vermute das es bei dieser art unterschiedliche geschlechter gibt, die auch die unterschiedliche größe erklären.
Von Vergiftungen hab ich noch nichts gemerkt, obwohl eine der gurken vor längerem es geschafft hatte durch ihre sehr aktive herum kletterei, den filterkorb der strömungspumpe weggeschoben hat und von der pumpe angesaugt wurde, als ich abends von der arbeit kam war es schon zu spät der ganze kopf und das maul waren von dem ansaugstutzen total zerfetzt. Die Gurke hat weder gift abgegeben noch ist sie daran gestorben, sie lag etwa 1 monat an der gleichen stelle, hat sich hin und wieder mal ein stück bewegt und hat sich wieder voll regeneriert. Auch heute noch klettern die zwei durchs becken, sind manchmal wochen lang hinter dem riff oder unterirdisch unterwegs und tauchen von heut auf morgen irgendwo im becken wieder auf.
mbb am 17.06.07#3
weiß jetzt nicht, wo die angabe der max. größe her kommt, aber meine lag gerade schön ausgestreckt vor der scheibe, hab mal gemessen:

33cm ;-)

ansonsten schönes tier, und zur beckenpflege sehr geeignet, vorne dreckiger sand rein, hinten sauberer raus, und das 24h am tag!!!
mbb am 10.07.08#4
hab meine gurke mal wieder gemessen:

42cm !
SandraS am 13.11.08#5
Wir haben auch so eine walze im becken, allerdings ist sie noch seht klein. ungefähr so groß wie diese deko wäscheklammern :-)
mann muß schon sehr genau hinsehen! Ich denke ich hab sie auch durch LS reinbekommen. Ich glaube auch das sie einiges mitmacht, denn unser Becken ist erst 5 Monate alt.
Mal schauen wie groß sie wird :-)))
Amon4 am 24.05.10#6
Bei Mir überlebte diese Seegurke 4-Wochen !!!!!!
Anfangs war sie aktiv bei der Nahrungsaufnahme , dann entdeckte ich an ihrem Körper im vorderen Teil ein weißes Loch !! Konnte mir nicht erklären woher...ein Biss ??? keine Ahnung , konnte kein Beckeninsasse dabei beobachten ! Nun....dieses Weiße Loch wurde immer größer das rosafarbende Gewebe fiel ab und immer mehr zerfall war zu beobachten...am Ende war die Wunde Daumengroß und
ihr weißes Inneres war zu sehen !! Sie verzog sich
in den Steinaufbauten....und starb !! Vergiftungen konnte ich keine im Becken feststellen weder Fisch noch Koralle noch sonstiges ging dadurch ein !!!!
Was Mich aber ratlos macht ist die Ursache wodurch, warum , weshalb ????
Einen solchen zerfall kenne ich leider nur von Seesternen her...wenn sie Luft im System ihres Körpers haben , dann zerfallen sie/sterben ...man
kann nur noch zusehen..ABER ist das bei Seegurken auch so ?
Amon4 am 28.08.10#7
Nach 1 fehlschlag......erneuter Versuch !!
Neue gekauft.....sehr sorgsam eingewöhnt und bis
jetzt ein erfolg , diese ist nur am spachteln am
Bodengrund Sand , an den Scheiben ...und im allgemeinen sehr aktiv im Becken Unterwegs....hab sie jetzt schon 1 Monat und bin begeistert...das
einzigste was Mir seit dem Kauf auffiel ist....sie
hat bis jetzt Mächtig zu genommen ....in der Länge wie im Umfang....holla....na wenn man nur am
fressen ist !!! Mal sehen wie groß sie noch werden wird !!
mbb am 22.10.10#8
Auch diese Gurke hat sich jetzt, nach einigen Jahren Haltung, in meinem Becken geteilt.

Beide Tiere haben nach ca 3 Monaten bereits wieder fast 30cm erreicht:
s.zaehler am 31.12.12#9
Ich Pflege ein Exemplar dieser Gattung, Geschlecht unbekannt. Das diese Art wenig klettert kann ich nicht bestätigen, bei mir ist das Gegenteil eher der Fall.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Holothuria (Halodeima) edulis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Holothuria (Halodeima) edulis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Holothuria (Halodeima) edulis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Holothuria (Halodeima) edulis