Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Holothuria (Panningothuria) forskali Forskals Seewalze

Holothuria (Panningothuria) forskali wird umgangssprachlich oft als Forskals Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5984 
AphiaID:
124501 
Wissenschaftlich:
Holothuria (Panningothuria) forskali 
Umgangssprachlich:
Forskals Seewalze 
Englisch:
Black Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Holothuriida (Ordnung) > Holothuriidae (Familie) > Holothuria (Gattung) > (Panningothuria) forskali (Art) 
Erstbestimmung:
Delle Chiaje, 1823 
Vorkommen:
Adria, Azoren, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Mittelmeer, Portugal, Spanien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Sedimentfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Holothuria aemula
  • Holothuria albiventer
  • Holothuria albofusca
  • Holothuria altaturricula
  • Holothuria anulifera
  • Holothuria aphanes
  • Holothuria arenacava
  • Holothuria arenicola
  • Holothuria arguinensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 22:16:02 

Haltungsinformationen

Chiaje, 1841

Seewalzen sind die Staubsauer der Meere, ihnen kommt eine wichtige Reinigungsfunktion der Meeresböden zu, sie fressen sich im wahrsten Sinne des Wortes durch den Sandboden und scheiden nur unverdauliches Substrat wieder aus.

Vor diesem Hintergrund wären Seewalzen sicherlich sinnvolle Mitbewohner für Meeresaquarien, wenn dort die Cuvierschen Schläuchen der Tiere nicht wären.

Beim Tod dieser Seewalze wird ein für Fische und Krustentiere tödliches Gift freigesetzt, das den gesamten Bestand innerhalb kürzester Zeit dahinraffen kann!

Forskals Seewalze hat eine schwarze Grundfarbe und das Tier kann bei Gefahr eine ganze Reihe von klebrigen, weißen Fäden aus dem Körper herausdrücken, die geeignet sind, mögliche Feinde abzuschrecken.

Die Seewalze kommt bis in eine Tiefe von etwa 50 Metern auf sandigen Böden vor.

Die Seewalze wird oft durch den Copepoden Asterocheres boecki parasitiert.

Synonym::
Holothuria catanensis Grube, 1840
Holothuria forskahli Delle Chiaje, 1824
Holothuria nigra Peach, 1845
Holothuria nigra Gray, 1848
Stichopus selenkae Barrois, 1882

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Panningothuria) forskali

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Panningothuria) forskali