Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Holothuria (Stauropora) pervicax Seewalze

Holothuria (Stauropora) pervicax wird umgangssprachlich oft als Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.


...

By Philippe Bourjon - Don de l'auteur à Wikimedia., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30833112

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9551 
Wissenschaftlich:
Holothuria (Stauropora) pervicax 
Umgangssprachlich:
Seewalze 
Englisch:
Stubborn sea cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Holothuriida (Ordnung) > Holothuriidae (Familie) > Holothuria (Gattung) > (Stauropora) pervicax (Art) 
Erstbestimmung:
Selenka, 1867 
Vorkommen:
Australien, Cebu, Cookinseln, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Johnston-Atoll, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Komoren, La Réunion, Malediven, Marshallinseln, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Philippinen, Seychellen, Somalia, Sulusee, Tansania, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
24°C - 28,7°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Suspensionsfresser, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Holothuria aemula
  • Holothuria albiventer
  • Holothuria albofusca
  • Holothuria altaturricula
  • Holothuria anulifera
  • Holothuria aphanes
  • Holothuria arenacava
  • Holothuria arenicola
  • Holothuria arguinensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-03-23 12:03:12 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Holothuria (Stauropora) pervicax besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Holothuria (Stauropora) pervicax bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Holothuria (Stauropora) pervicax aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Selenka, 1867

Korrekter Name laut WoRMS:
Holothuria (Stauropora) pervicax

Korrekter Name laut Sealifebase:
Holothuria pervicax Selenka, 1867

Die Seewalze lebt auf Böden mit Trümmergestein von Felsriffen, in denen das Tier ausreichend Rückzugsmöglichkeiten findet, um den Tag hier versteckt zu verbringen.

Mit Einbruch der Dunkelheit geht die Walze dann auf Futtersuche.

Bei Gefahr kann die Seewalze aus ihren Cuviersche Schläuche klebrige und auch giftige Fäden absondern.
Kein Tier für ein Heimaquarium.

Synonyme:
Holothuria depressa Ludwig, 1875
Holothuria mammiculata Haacke, 1880
Holothuria pervicax Selenka, 1867 ·
Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) > Holothuroidea (Class) > Aspidochirotida (Order) > Holothuriidae (Family) > Holothuria (Genus) > Holothuria (Stauropora) (Subgenus) > Holothuria (Stauropora) pervicax (Species)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Stauropora) pervicax

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Holothuria (Stauropora) pervicax