Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair All for Reef Tropic Marin

Leptogorgia punicea Gorgonie

Leptogorgia punicea wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Admin Meerwasser-Lexikon

Foto: Abraãozinho, Brasilien

/ http://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=418859 open access
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Admin Meerwasser-Lexikon

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13797 
AphiaID:
418859 
Wissenschaftlich:
Leptogorgia punicea 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Gorgonia 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Gorgoniidae (Familie) > Leptogorgia (Gattung) > punicea (Art) 
Erstbestimmung:
(Milne Edwards & Haime), 1857 
Vorkommen:
Brasilien, Florida, Golf von Mexiko, Kanada, Nord-Atlantik, Ostküste USA, Suriname, Venezuela, West-Atlantik 
Meerestiefe:
18 - 27 Meter 
Größe:
bis zu 10,5cm 
Temperatur:
2.6°C - 23.4°C 
Futter:
Azooxanthellat, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Leptogorgia abietina
  • Leptogorgia acuta
  • Leptogorgia aequatorialis
  • Leptogorgia albipunctata
  • Leptogorgia annobonensis
  • Leptogorgia arbuscula
  • Leptogorgia aureoflavescens
  • Leptogorgia barbadensis
  • Leptogorgia barnardi
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-16 15:40:51 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Leptogorgia punicea sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Leptogorgia punicea interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Leptogorgia punicea bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Leptogorgia punicea (Octocorallia, Gorgonaea) ist eine rötlich-violette Art, die in Brasilien von der Küste des Staates Santa Catarina im Süden bis zum Staat Maranhã im Norden vorkommt, manchmal werden diese Korallen sogar in manchmal einem Gezeitentümpeln angetroffen.

Kleinere Kolonien dieser Art können Leptogorgia cardinalis oder Leptogorgia miniata sehr stark ähneln

Die Gorgonie dient unter anderem dem Schlangenstern Ophiothela mirabilis Verrill, 1867 aus Wirt, siehe hierzu den unten aufgeführten Link.
Haltungsinformationen zu dieser Gorgonie sind uns nicht bekannt.

Synonyme:
orgonia punicea Milne-Edwards & Haime, 1857
Leptogorgia pumicea (Valenciennes, 1855)
Leptogorgia puniacea (Milne Edwards & Haime, 1857)
Lophogorgia punicea (Milne Edwards & Haime, 1857)

Literaturfundstelle:
Host species of the non-indigenous brittlestarOphiothela mirabilis(Echinodermata:Ophiuroidea): an invasive generalist in Brazil?
Autoren: Marcelo Checoli Mantelatto, Lara Figueiredo Vidon, Rosana Beatriz Silveira, Carla Menegola,Rosana Moreira da Rocha und Joel Christopher Creed
https://mbr.biomedcentral.com/track/pdf/10.1186/s41200-016-0013-x.pdf
Mantelattoet al. Marine Biodiversity Records (2016) 9:8 DOI 10.1186/s41200-016-0013-x

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!