Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Leptogorgia palma Gorgonie

Leptogorgia palma wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Johan Swanepoel, Südafrika Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12837 
AphiaID:
286254 
Wissenschaftlich:
Leptogorgia palma 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Palmate Sea Fan 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Gorgoniidae (Familie) > Leptogorgia (Gattung) > palma (Art) 
Erstbestimmung:
(Pallas, ), 1766 
Vorkommen:
Endemische Art, Mexiko (Ostpazifik), Revillagigedo, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
10 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Suspensionsfresser, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Leptogorgia abietina
  • Leptogorgia acuta
  • Leptogorgia aequatorialis
  • Leptogorgia albipunctata
  • Leptogorgia annobonensis
  • Leptogorgia arbuscula
  • Leptogorgia aureoflavescens
  • Leptogorgia barbadensis
  • Leptogorgia barnardi
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-02 15:08:29 

Haltungsinformationen

Leptogorgia palma (Pallas, 1766)

Der Palmate-Seefächer (Leptogorgia palma) ist ein Gorgonien-Seefächer aus der Familie Gorgoniidae.

Dieser farbenprächtige Meeres-fächer kommt bislang nur an der südafrikanischen Küste von der Kaphalbinsel bis nach Sodwana in 10 bis ca. 100 m Wassertiefe vor. Er ist in dieser Region endemisch.

Der Seefächer erreicht eine Höhe von 2 Metern und ist immer leuchtend rot, mit weißen Polypen. Er wächst mit nur 15 mm pro Jahr sehr sehr langsam, so daß große Kolonien möglicherweise schon sehr alt sein dürften. Der Fächer hat Feinde und zwar konkret eine Biskuitkrabbe (Pseudodromia latens) und die Schnecke Calliostoma ornatum.

Für aquaristische Erfahrungen zu dieser Leptogorgia Art ist es nicht nur zu früh, es ist aufgrund des Vorkommensgebiet nicht zu erwarten, dass die Koralle in den Fachhandel kommt (Endmische Art werden in der Regel besonders geschützt)

Es gibt folgende Synonyme:
Gorgonia flammea Ellis & Solander, 1786
Gorgonia palma Esper, 1791
Leptogorgia crista (Möbius, 1861)
Lophogorgia crista Möbius, 1861 (synonym)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leptogorgia palma

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leptogorgia palma