Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Enneapterygius rufopileus Sitzkopfschleimfisch

Enneapterygius rufopileus wird umgangssprachlich oft als Sitzkopfschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Ian Shaw, Reef Life Survey, Australien

Foto: Split Solitary Island, New South Wales, Australien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Ian Shaw, Reef Life Survey, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13594 
AphiaID:
277337 
Wissenschaftlich:
Enneapterygius rufopileus 
Umgangssprachlich:
Sitzkopfschleimfisch 
Englisch:
Blackcheek Threefin, Black-Cheek Threefin, Lord Howe Black-Head Triplefin 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Tripterygiidae (Familie) > Enneapterygius (Gattung) > rufopileus (Art) 
Erstbestimmung:
(Waite, ), 1904 
Vorkommen:
Felsenriffe, Fidschi, Korallenriffe, Lord-Howe-Insel, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Norforkinsel, Queensland (Ost-Australien), Tasmansee, Tonga 
Meerestiefe:
0 - 6 Meter 
Größe:
bis zu 4,5cm 
Temperatur:
18,7°C - 28.1°C 
Futter:
Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-02 11:46:42 

Haltungsinformationen

Enneapterygius rufopileus ist ein weiterer, sehr interessant gezeichneter und recht häufig vorkommender Spitzkopfschleimfisch, der in flachen Gezeitentümpeln, an felsigen Ufern und in mit algenbewachsenden Korallenriffen lebt.

Die Weibchen dieser Art sind braun gesprenkelt mit kleinen Sätteln entlang des Rückens, ihre erste Rückenflosse ist deutlich kürzer als die zweite.

Die Männchen sind rötlich, ihr vordere Kopfbereich ist schwarz.
Hinter den beiden hinteren Rückenflossen sind zwei weiße Bänder, und meist ein schmaler weißer oder heller Balken am Schwanzstiel zu erkennen.

Ähnliche Art:
Der ähnliche Enneapterygius atrogulare hat eine vergleichsweise längere erste Rückenflosse.
Die Männchen zahlreicher anderer Enneapterygius-Dreiflossenschleimfische haben schwarze Köpfe, darunter Enneapterygius. larsonae und Enneapterygius similis.

Synonyme:
Tripterygion rufopileum Waite, 1904
Vauclusella rufopilea (Waite, 1904)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  5. Reef Life Survey (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  6. Solitary Islands Underwater Research Group (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  7. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!