Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Pseudobiceros gratus Strudelwurm

Pseudobiceros gratus wird umgangssprachlich oft als Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jim Anderson, Schottland

Pseudobiceros strigosus, 65mm, 10m,Jasons Reef, Goschen Strait, Milne Bay Province, Papua New Guinea, 2017


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Anderson, Schottland Copyright:Jim Anderson. Please visit www.nudibranch.org for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12739 
AphiaID:
Wissenschaftlich:
Pseudobiceros gratus 
Umgangssprachlich:
Strudelwurm 
Englisch:
Pleasing Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Pseudobiceros (Gattung) > gratus (Art) 
Vorkommen:
Australien, Great Barrier Riff, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, La Réunion, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Nord-Pazifik, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Rotes Meer, Sri Lanka, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
- 1,5 Meter 
Größe:
4 cm - 5 cm 
Temperatur:
°C - 24°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Seescheiden (Ascidiacea) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-29 16:38:45 

Haltungsinformationen

Pseudobiceros gratus (Kato, 1937)

Pseudobiceros strigosus (Marcus, 1950)

Der Körpergrundfarbe variiert von transparentem weiß bis zu hellbraun mit drei oder vier parallelen dicken schwarzen Streifen (kann von braun bis grau mit schwarzen Rändern variieren), die den hinteren, extrem schmalen schwarzen Rand verbinden.

Die Pseudotentakeln sind schwarz mit weißen Spitzen und wirken ohrenartig. Die Bauchfläche ist weiß mit einem schmalem schwarzem Rand. Der Körper hat einen stark gekräuselten Rüschenartigen Rand. Gehirnaugenfleck ist klein mit ca. 60 Augen.

Plattwürmer der Gattung Pseudobiceros sind Hermaphroditen, also doppeltgeschlechtlich Zwitter, die sich sexuell fortpflanzen.

Pseudobiceros gratus ist ein mobiler Strudelwurm, der in der Lage ist, sich schwimmend fortzubewegen, indem er wellenförmige Bewegungen mit den Körper erzeugt.

Auf der Speisekarte des Plattwurms stehen neben Seescheiden auch kleine Wirbellose.


Synonyme:
Eurylepta striata Schmarda, 1859
Proceros striatus (Schmarda, 1859)
Pseudobiceros strigosus (Marcus, 1950)
Pseudoceros gratus Kato, 1937
Pseudoceros striatus (Schmarda, 1859)
Pseudoceros strigosus Marcus, 1950

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Nudibranch.org (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Reefguide (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Rzuser.uni-heidelberd.de (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!