Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Iniistius brevipinnis Messerlippfisch

Iniistius brevipinnis wird umgangssprachlich oft als Messerlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Ostkap, Südafrika
Fotograf: Jade Maggs
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Journal of the Ocean Science Foundation Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12022 
AphiaID:
835079 
Wissenschaftlich:
Iniistius brevipinnis 
Umgangssprachlich:
Messerlippfisch 
Englisch:
Razor Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Iniistius (Gattung) > brevipinnis (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 2013 
Vorkommen:
Endemische Art, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
- 46 Meter 
Größe:
bis zu 14,25cm 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-14 10:24:39 

Haltungsinformationen

Der Holotyp von Iniistius brevipinnis wurde in einer Tiefe um die 46 Meter im November 2009 mit Hilfe einer Angel um Port Edward, an der Südküste von KwaZulu-Natal in Südafrika, direkt an der Grenze der Ostkap-Provinz gefangen.
Die Erstbeschreibung erfolgte anhand dieses einen Tiers, da keine Paratypen zur Verfügung standen, die ist auch der Grund dafür, dass genauere Daten zur Wassertiefe dieser Art fehlen.

Der Messerlippfisch Iniistius brevipinnis fehlt selbst in Rudie Hermann Kuiters Standardwerk über Lippfisch "Labridae Fishes: Wrasses", zweite Auflage aus 2012!
Neben dem einen Foto des Lippfischs von Dr. Jade Maggs in der Erstbeschreibung von Dr. Jack Randall aus 2013 sind uns keine weiteren Fotos dieser Art bekannt.

Aquaristische Haltungserfahrungen fehlen genauso wie weitere Untersuchungen zur Biologie und Habitat der Art.

Diese Art wird "Iniistius brevipinnis" genannt, da ihre Flossen im Allgemeinen kürzer sind als die ihrer Artgenossen.


Quelle:
http://www.oceansciencefoundation.org/josf/josf7a.pdf
Seven new species of labrid fishes (Coris, Iniistius, Macropharyngodon, Novaculops, and Pteragogus) from the Western Indian Ocean
John Randall
Ausgabe 7 /2013

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Iniistius brevipinnis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Iniistius brevipinnis