Fauna Marin GmbHcompact-lab Tropic MarinMrutzek MeeresaquaristikAquafairPreis Aquaristik

Canthigaster coronata Kronen-Kugelfisch

Canthigaster coronata wird umgangssprachlich oft als Kronen-Kugelfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
2248 
Wissenschaftlich:
Canthigaster coronata 
Umgangssprachlich:
Kronen-Kugelfisch 
Englisch:
Crowned Puffer, Crowned Pufferfish, Crown Toby, Saddle-back Puffer, Saddle Toby, Three-barred Toby 
Kategorie:
Kugelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Canthigaster (Gattung) > coronata (Art) 
Erstbestimmung:
Vaillant & Sauvage, 1875 
Vorkommen:
Hawaii, Indopazifik, Japan, Midwayinseln, Palau, Rotes Meer, Süd-Afrika, United States Minor Outlying Islands, West-Pazifik 
Meerestiefe:
6 - 165 Meter 
Größe:
11 cm - 14 cm 
Temperatur:
18°C - 28°C 
Futter:
Futtergarnelen, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Nahrungsspezialist, Seeigel 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-03 19:08:46 

Haltungsinformationen

Eine Zusammenfassung von Lars Greiss einem Kugelfischexperten:

Die Kugelfischfamilie im Meerwasser lassen sich auf drei Arten beschränken, die für die Aquaristik interressant sind.

Canthigaster spp., Arothron spp. und Sphoeroides spp.

Arten wie Takifugu spp. und andere werden, wenn überhaupt, extrem selten importiert und sind zum Teil auch sehr schwer haltbar!!

Bei allen Kugelfischen gilt beim Kauf das besondere Augenmerk auf die Zähne und den Gesamtzustand. Alle Kugelfische besitzen oben und unten eine Zahnleiste, die permanent nachwächst und nur durch das richtige Füttern permanent abgenutzt wird!

Das heißt, zum Speiseplan gehören Muscheln, Garnelen, SPS-Korallen und auch Lebendgestein, wo sie hin und wieder auch mal reinbeißen (um Mysis oder etwas in der Art zu fangen).....also alles was hartschalig ist.

Bei Kugelfischen, die im Geschäft schon zu lange Zähne haben (eine Operation ist sehr heikel und auch nicht tiergerecht!!!), ist beim Kauf Abstand zu nehmen.

Auch bitte keine abgemagerten Tiere (sieht man leider oft) aus Mitleid kaufen. Meistens geht das schief!!! Ansonsten recht leicht zu pflegende Fische.

Bis auf die Augen sehr krankheitsunempfindlich.
Bei Arothron spp. und Sphoeroides spp. sei noch drauf hingewiesen, dass sie im juvenilen Alter Brackwasserbewohner sind, sowie das alle recht groß werden, und entsprechende großzügige Becken zur Verfügung haben müssen.

Auch bei diesem Exemplar hier ist der Speiseplan, wie bei vielen Kugelfischen, recht vielseitig: Das geht von Schnecken über Schwämme, Algen, Würmern, auch Borstenwürmern, Seeigeln, zu Krabben und Schlangensternen bis hin zu Foraminiferen.

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorpha
Stachelflosser (Acanthopterygii) Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Kugelfischverwandte (Tetraodontiformes)
Familie: Kugelfische
Wissenschaftlicher Name: Tetraodontidae
Unterfamilien:
Spitzkopfkugelfische (Canthigasterinae)
Rundkopfkugelfische (Tetraodontinae)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster coronata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster coronata