Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Canthigaster jactator Hawaii-Spitzkopfkugelfisch

Canthigaster jactator wird umgangssprachlich oft als Hawaii-Spitzkopfkugelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2199 
AphiaID:
275256 
Wissenschaftlich:
Canthigaster jactator 
Umgangssprachlich:
Hawaii-Spitzkopfkugelfisch 
Englisch:
Hawaiian Whitespotted Toby 
Kategorie:
Kugelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Canthigaster (Gattung) > jactator (Art) 
Erstbestimmung:
(Jenkins, ), 1901 
Vorkommen:
Hawaii, Johnston-Atoll, Taiwan, Vietnam 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 9cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-28 15:45:53 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Canthigaster jactator sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Canthigaster jactator interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Canthigaster jactator bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Jenkins, 1901)

Das erste Bild von Canthigaster jactator stellte uns freundlicherweise Rüdiger Latka vom Fachverlag DER MEERWASSERAQUARIANER zur Verfügung.

In einem Artikel in der Ausgabe 2/2007 geht der Autor genauer auf die Gattung ein, nimmst Stellung zum Futter (Seesterne, Schnecken, Seeigel etc.), dem angeblichen Problem mit den Zähnen, und allem, was sonst zur Pflege wichtig erscheint.

Synonym:
Tropidichthys jactator Jenkins, 1901

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Tetraodontidae (Family) > Canthigaster (Genus) > Canthigaster jactator (Species)

Stockliste




Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Kimur am 30.09.11#1
Habe vor einiger Zeit diesen Fisch erstanden und sehe Ihn auch regelmäßig in den Verkaufsbecken meines Fischhändlers des Vertrauens!!!
Zum meinem Hawaii-Spitzkopfkugelfisch ist zu sagen,das Er keinerlei Anzeichen eines Nahrungsspezialisten zeigt.Er frißt Artemia und knabbert den ganzen Tag gemütlich Algen vom Riffgestein.Übergriffe auf Wirbellose konnte ich auch keine feststellen.Direkt nach dem Einsetzen konnte ich nur sehen,wie Er zwei drei Schwämme probiert hat,die Er aber seitdem in Ruhe gelassen hat.Weiter ist zum Hawaii-Spitzkopfkugelfisch zu sagen,das Er eine ungewöhnliche Schlafstellung hat.Er dockt mit dem Bauch senkrecht an eine ausgewählte Stelle meiner Riffwand an.So verharrt Er dann zum Schlafen,mit dem Kopf zur Wasseroberfläche.
Weiter konnte ich feststellen,das der ein oder andere Hawaii-Spitzkopfkugelfisch einen eigenen Charakter besitzen können!!!Meiner hat die Unart,in den Abendstunden,zur Wasseroberfläche zu schwimmen und Wasser aus dem Aquarium zu spritzen.Man sollte sich also nicht morgens wundern,wenn das ein oder andere Mal eine Wasserlache vor dem Aquarium ist!!!

Edit: Angabe zur Beckengröße wurde gelöscht, da deutlich zu klein.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster jactator

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster jactator