Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Meerwasser24.de Whitecorals.com Korallen-Zucht

Canthigaster cyanospilota Spitzkopfkugelfisch

Canthigaster cyanospilota wird umgangssprachlich oft als Spitzkopfkugelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Rotes Meer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11378 
AphiaID:
475043 
Wissenschaftlich:
Canthigaster cyanospilota 
Umgangssprachlich:
Spitzkopfkugelfisch 
Englisch:
Blue-spotted Toby, Crowned Puffer 
Kategorie:
Kugelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Canthigaster (Gattung) > cyanospilota (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, Williams & Rocha, 2008 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Bali, Djibouti, Eritrea, Golf von Akaba, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Israel, Java, Jemen, Jordanien, Kenia, La Réunion, Malediven, Mauritius, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nikobaren, Ost-Afrika, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Tansania, Thailand, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 80 Meter 
Größe:
bis zu 10,4cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Nahrungsspezialist, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-06 09:49:10 

Haltungsinformationen

2008 erfolgte eine Aufteilung zwischen dem Canthigaster coronata und Canthigaster cyanospilota, beide Arten sehen sich zum Verwechseln ähnlich, allerdings legte die Verbreitung der Tiere eine Trennung in zwei unterschiedliche Arten nahe:

Canthigaster coronata: Hawaii und Johnston-Atoll

Canthigaster cyanospilota: Rotes Meer, Golf von Akaba, Seychellen, Andamanensee, Indonesien, Indischer Ozean.

Canthigaster cyanospilota kommt in seichten Gewässern vor natürlichen seewärtigen Riffen und künstlichen Riffen sowie auf schlammigen oder schluffigen Substraten vor, während Canthigaster coronata meistens auf Sand- oder Sand- und Geröllböden oder Algenzonen, oft in der Nähe von Korallenriffen, lebt.
Man sieht Canthigaster coronata an klaren Küstenriffen, meist entlang tiefer Abhänge oder über weichen Substraten.

Auch optisch gibt es bei genauerem Hinsehen kleine aber deutliche Unterschiede:
Canthigaster cyanospilota hat einen deutlich höheren blau-Anteil in Form von Punkten und Strichen auf dem Körper und insbesondere der Schwanzflosse.

Eine dritte Art macht das Verwechslungsspiel nahezu perfekt: Canthigaster axiologus.

Kudelfische machen bei der Auswahl ihrer Nahrung wenig Unterschiede und Aufhebens, Algen, Schnecken, Schwämme, Muscheln, Polychaeten, Manteltiere, Krebsen, Seeigel, Seesterne, Bryozoen und verschiedenen Kleinkrebsen sowie Foraminiferen auf ihrem Speiseplan, daher scheidet eine Haltung im Gesellschaftsbecken meistens aus.


Optisch sehr ähnliche Arten:
Canthigaster axiologus Whitley, 1931
Canthigaster coronata (Vaillant & Sauvage, 1875)

Synonyme:
Canthigaster cinctus Jordan & Evermann, 1905
Canthigaster coronatus (Vaillant & Sauvage, 1875)
Tetraodon coronatus Vaillant & Sauvage, 1875

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster cyanospilota

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canthigaster cyanospilota