Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Naso lopezi Schlanker Nasendoktor

Naso lopezi wird umgangssprachlich oft als Schlanker Nasendoktor bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1949 
Wissenschaftlich:
Naso lopezi 
Umgangssprachlich:
Schlanker Nasendoktor 
Englisch:
Elongate Unicornfish, Lopez' Unicornfish, Slender Unicornfish 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Naso (Gattung) > lopezi (Art) 
Erstbestimmung:
Herre, 1927 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Fidschi, Gilbertinseln, Great Barrier Riff, Guam, Indonesien, Japan, Kiribati, Korallenmeer, Malaysia, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Nikobaren, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Salomon-Inseln, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Wallis und Futuna, West-Pazifik 
Meerestiefe:
6 - 70 Meter 
Größe:
bis zu 60cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-21 12:58:39 

Haltungsinformationen

Kommt an sich oft in den Handel, wenn man danach geht, was man so im Geschäften hört und sieht.

Die meisten Nasos, die in den Handel kommen, sind Naso vlamingii. Wenn sie klein sind, kann man sie aber ohnehin kaum unterscheiden.
Der Naso lopezi ist wesentlich filigraner und schlanker als die anderen, was man aber auch erst im nahezu adulten, also erwachsenen Stadium, merkt.

Ist klein (juvenil) nichts für ein Becken unterhalb 2.000 Liter, und adult sollte er schon eher in Richtung 10.000 Litern gehen,
da der Fisch 60 cm lang wird und dann sehr viel Schwimmraum benötigt.

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

george am 17.06.15#4
habe diese 2 Tiere 4 Jahre gepflegt, völlig unkompliziert, nicht zänkisch, fressen alles!
Sie wurden vor 2 Jahren allerdings zu groß für mein 800l Becken. Sie schwimmen jetzt in einem 4000 l Becken und fühlen sich pudelwohl.
Wie Robert schon andeutet, handelt es sich bei den Tieren um Naso vlamingii!
Die Tiere sind jetzt ca. 30cm groß und das Männchen hat eine wunderschön ausgezogene Schwanzflosse
superjunker am 01.11.12#3
Der schöne Fisch war leicht einzugewöhnen und frisst wie ein Mähdrescher. Sein graziles Äusseres mit den Punkten macht ihnen zu einem Blickfang. Wenn er über 25cm wird, werde ich ihn einem Aquarianer mit einem Großaquarium zur Pflege geben. Zur Zeit in einem 700l-Riffbecken mit viel Schwimmraum und 13cm gross. Durchsetzungsfähig aber nicht aggressiv, frisst Algen und läßt Korallen etc in Frieden.
drummer am 16.07.12#2
Hallo Robert,
bin mir bei dem Bild von George ziemlich sicher, dass es sich hierbei um einen Vlamingii handelt.

Gruß, Marco
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso lopezi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso lopezi