Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Naso hexacanthus Blauklingen-Nasendoktorfisch

Naso hexacanthus wird umgangssprachlich oft als Blauklingen-Nasendoktorfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1602 
Wissenschaftlich:
Naso hexacanthus 
Umgangssprachlich:
Blauklingen-Nasendoktorfisch 
Englisch:
Blacktongue Unicornfish, Black Unicornfish, Nohorn Unicorn, Sleek Unicornfish, Thorpe's Unicornfish 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Naso (Gattung) > hexacanthus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1855 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Japan, Jemen, Jordanien, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Lord Howe Insel, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Pakistan, Papua, Philippinen, Raja Ampat, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Vietnam, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Meerestiefe:
6 - 150 Meter 
Größe:
50 cm - 75 cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2005-09-15 17:55:43 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1855)

Naso hexacanthus ist im Meer recht zahlreich, aber im aquaristischen Handel dagegen kaum zu finden.
Nun ja, Doktoren aus der Gattung Naso sind einfach alle zu gross für viele Heimaquarien. Zudem kann es bisweilen Probleme mit der Futteraufnahme geben, wobei wir über diesen Naso kaum Haltungsberichte in Gefangenschaft kennen.

Er ist der häufigste Doktor im Indo-Westpazifik.
Er ist in der Jugend einfarbig blass-grau oder grünlich mit blauer Schwanzflosse.
Adulte Fische sind durch den gelben Bauch aber gut zu erkennen.
Dieser Naso bekommt keinfür die Gattung Naso oft, typisches Horn.
Die Größenangaben differieren leicht, Fishbase gibt 75 cm an, Debelius und Kuiter in Doktorfischbuch 50 cm.
Die Aufnahme enstand bei Welke in Lünen in der Fischanlage.
Egal, ob nun 50 cm oder 75 cm, so ein Fisch ist selbst nichts für ein großes Heimaquarium.
Man sollte daher die Pflege lieber Zoos und richtig großen Schaubecken überlassen.

Synonyme:
Naseus vomer Klunzinger, 1871
Naso tapeinosoma
Naso thorpei Smith, 1966
Naso vomer (Klunzinger, 1871)
Priodon hexacanthus Bleeker, 1855

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Acanthuridae (Family) > Naso (Genus) > Naso hexacanthus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso hexacanthus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso hexacanthus