Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Naso tonganus Beulen-Nasendoktor

Naso tonganus wird umgangssprachlich oft als Beulen-Nasendoktor bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1955 
AphiaID:
278010 
Wissenschaftlich:
Naso tonganus 
Umgangssprachlich:
Beulen-Nasendoktor 
Englisch:
Bulbnose Unicornfish 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Naso (Gattung) > tonganus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1835 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Cookinseln, Fidschi, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komoren, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Größe:
bis zu 60cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-06-11 21:40:25 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1835)

Auch er ist weit verbreitet im Indo-West-Pazifk und das einzeln oder in kleinen Gruppen. Planktonjäger.... frisst aber auch gerne Algen.

Dennoch, schon aufgrund der zu erwartenden Größe von 60 cm, ist er nichts für ein Heimaquarium.
Man sollte schon über viele tausende Liter verfügen, um dem Fisch langfristig den angemessen Schwimmraum bieten zu können.

Synonym:
Naseus tonganus Valenciennes, 1835

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Acanthuridae (Family) > Naso (Genus) > Naso tonganus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. IUCN Rote Liste (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso tonganus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naso tonganus