Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Serranus tabacarius Tabak-Sägebarsch

Serranus tabacarius wird umgangssprachlich oft als Tabak-Sägebarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1461 
AphiaID:
273908 
Wissenschaftlich:
Serranus tabacarius 
Umgangssprachlich:
Tabak-Sägebarsch 
Englisch:
Tobaccofish 
Kategorie:
Sägebarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Serranus (Gattung) > tabacarius (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1829 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Djibouti, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guatemala, Guyana, Haiti, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Montserrat, Niederländischen Antillen, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela 
Größe:
bis zu 22cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Garnelen, Kleine Fische, Muschelfleisch, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2005-05-05 14:41:00 

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1829)

Diese Fische leben in der Natur räubersich, können aber durchaus gut mit mittleren Fischen zusammen im Korallenriffaquarium gehalten werden.
Sehr kleine und scheue Fische sollte man dann nicht halten.

Allerdings können durchaus Garnelen auf dem Speiseplan stehen.
Nehmen leicht Ersatzfutter auf!

Suchen sich Höhlen oder andere Verstecke, in die sie sich zurückziehen können.
Ein sehr schöner Barsch!
Wie bei allen Serranus handelt es sich bei ihm auch um ein Tier, das einen Geschlechterwechsel machen kann.

Synonym:
Centropristes tabacarius Cuvier, 1829

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Serraninae (Subfamily) > Serranus (Genus) > Serranus tabacarius (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Serranus tabacarius

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Serranus tabacarius