Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Chrysiptera springeri Springer´s Demoiselle

Chrysiptera springeri wird umgangssprachlich oft als Springer´s Demoiselle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
121 
AphiaID:
276843 
Wissenschaftlich:
Chrysiptera springeri 
Umgangssprachlich:
Springer´s Demoiselle 
Englisch:
Springer's Demoiselle 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chrysiptera (Gattung) > springeri (Art) 
Erstbestimmung:
(Allen & Lubbock, ), 1976 
Vorkommen:
Bali, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Flores, Indonesien, Molukken, Philippinen, Raja Ampat, Togian-Inseln 
Meerestiefe:
4 - 30 Meter 
Größe:
4 cm - 5 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-11 09:56:17 

Haltungsinformationen

Ein Fisch, der in einem kleinen Becken, und bei Einzelhaltung, zu Agressionen gegen andere Fische neigen kann.

Bitte, wenn überhaupt, dann als Paar halten.

Sehr agressiv gegen andere Riffbarsche.... und auch andere kleine, blaue Fische.

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)



Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

ingokrause am 07.06.11#4
Ich habe seit etwas über einem Jahr eine Gruppe von 5 Tieren in meinem knapp 600er Becken. Bisher absolut unproblematisch und eine absolute Bereicherung, wenn man von den kleinen, aber sehr harmlosen Stänkereien absieht.

Aus einer Beckenauflösung habe ich einen einzelnen Chrysiptera hemicyanea - Arzur Riffbarsch eingesetzt, weil ich sonst keine andere Möglichkeit der Unterbringung hatte.
Des Risikos war ich mir durchaus bewusst, dass es nicht gut gehen könnte - aber nach nun gut 4 Wochen ist der kleine Azur Riffbarsch integriert, schwimmt ohne Scheu durch das Becken und wird von den Springeris akzeptiert, wie jeder andere Fisch.
Vergesellschaftung von Riffbarschen, auch wenn alle blau sind, funktioniert also doch - zumindest in meinem Becken!
Muelly am 13.10.10#3
Ich habe vor ein paar Wochen fünf Chrysiptera springeri gekauft und in mein 130 l Becken eingesetzt.Sie haben sich unproblematisch und verlustfrei eingelebt.Die Fünf teilen sich das Aquarium mit 4 anderen Fischen.Ich kann ehrlich gesagt keine Agressivität der wunderschönen blauen Fische erkennen.Sie halten etwas Abstand zueinander, in "Gefahrensituationen" bilden sie einen kleinen,engen Schwarm,der sich dann schnell wieder auflöst.Sie halten sich sehr gern in der Nähe meiner Wunderkoralle auf.Meistens schwimmen sie frei im Aquarium.
saylana am 09.12.08#2
Ich habe meine 4 jetzt seit vier Monaten. Die ersten zwei Wochen lang waren sie etwas zickig untereinander. Einer wurde unterdrückt und schwamm eine Woche lang ganz bleich nur hinter dem Riff auf und ab. Das aggressivste Tier hat sich ein Glotzauge eingefangen, was aber wieder gut abgeheilt ist.
Die Aggressionen haben sich weitgehend gelegt, nur ab und zu gibts kleine Raufereien, die aber harmlos enden. Manchmal versuchen sie gegenüber meinen Gobiodon okinawae oder meinen fridmanis den Breiten zu markieren, was aber nicht wirklich ernst genommen wird. Sie sind sonst friedlich gegen ander Fische. Habe aber auch seitdem nur noch einen Putzerlippfisch nachgesetzt.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chrysiptera springeri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chrysiptera springeri