Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Choerodon robustus Robuster Lippfisch

Choerodon robustus wird umgangssprachlich oft als Robuster Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 4500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9647 
Wissenschaftlich:
Choerodon robustus 
Umgangssprachlich:
Robuster Lippfisch 
Englisch:
Robust tuskfish 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Choerodon (Gattung) > robustus (Art) 
Erstbestimmung:
(Günther, ), 1862 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Bahrain, Djibouti, Eritrea, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Katar, Kenia, Kuwait, La Réunion, Malaysia, Mauritius, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Philippinen, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Taiwan, Tansania, Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
40 - 250 Meter 
Größe:
25 cm - 35 cm 
Temperatur:
°C - 21°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Krabben, Krebse, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Seeigel, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 4500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-28 16:30:34 

Haltungsinformationen

Choerodon robustus (Günther, 1862)
Robust tuskfish

Vielen Dank an Keith Wilson für die tolle Unterwasseraufnahme des Choerodon robustus, der ca 35 cm groß werden kann und in der Natur von ca. 40 Meter bis 70 Meter Wassertiefe gefunden wird.

Männchen und Weibchen sind bei Zahnlippfischen in der Regel gleich gefärbt. Jungfische hingegen unterscheiden sich meist völlig von ausgewachsenen Tieren. Sie fressen gerne benthische, hartschalige Wirbellose wie Krebse, Muscheln, Schnecken und Seeigel.

Aufgrund der Größe von ca 35 Zentimetern sind sie nichts für ein typisches Heimaquarium und sollten, wenn überhaupt, sollten sie schon entsprechende Literzahlen vorfinden. Daher sollte die Pflege Zoos vorbehalten bleiben.
Sie sind zudem auch beliebte Speisefische!

Leben im Meer grundsätzlich alleine !

Es gibt folgende Synonyme:
Choerodon pescadoresis Yu, 1968
Choerops dodecacanthus Bleeker, 1868
Cossyphus maxillosus Guichenot, 1865
Xiphochilus robustus Günther, 1862

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Choerodon (Genus) >

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Choerodon robustus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Choerodon robustus