Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Choerodon cephalotes Purpur-Zahnlippfisch

Choerodon cephalotes wird umgangssprachlich oft als Purpur-Zahnlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Ian Banks, Australien (Copyright by Ian Banks) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10646 
Wissenschaftlich:
Choerodon cephalotes 
Umgangssprachlich:
Purpur-Zahnlippfisch 
Englisch:
Grass tuskfish, Purple tuskfish, Tuskfish 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Choerodon (Gattung) > cephalotes (Art) 
Erstbestimmung:
(Castelnau, ), 1875 
Vorkommen:
Australien, Indonesien, Java, Papua-Neuguinea, Queensland 
Meerestiefe:
9 - 130 Meter 
Größe:
bis zu 38cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-18 11:55:07 

Haltungsinformationen

(Castelnau, 1875)

Choerodon cephalotes ist eine im nördlichen Australien endemisch lebende Art.
Der Purpur-Zahnlippfisch lebt in flachen Korallenriffen und Seegraswiesen, genaue Tiefeninformationen liegen nicht vor, wahrscheinlich hält swich diese Lippfischart aber in weniger als 10 Meter Tiefe auf..
Choerodon cephalotes ist ein Einzelgänger und ernährt sich überwiegend von hartschalige Beute einschließlich Krebstieren, Weichtieren und Seeigeln.

Für uns Aquarianer spielen Lippfische, insbesondere Putzerlippfische und bunte Zwerglippfische aus den Familien Cirrhilabrus und Halichoeres eine stetig größer werdenden Rolle, wusten Sie aber, dass Lippfische auch in der Fischerei und bei Sportanglern sehr begeehrt sind?
Einem Bericht der IUCN Rote Liste bedrohter Arten wurden in Australien folgende Mengen an Lippfischen der Familie Choerodon für den Verzehr gefangen:

1999 19,459 Tonnen
2000 18,437 Tonnen
2001 17,468 Tonnen
2002 17,373 Tonnen
2003 12,274 Tonnen
2004 17,332 Tonnen
2005 28,039 Tonnen
2006 25,403 Tonnen
2007 27,122 Tonnen

Fangmengen der jüngeren Zeit sind nicht bekannt.
Da viele Lippfische riffgebunden sind, werden auch diese Spezies vor dem Hintergrund der Riffzerstörung und Korallenbleiche, wie aktuell zu wiederholten Male im Graet Barrier Reef erfolght, einer schwierigen Zukunft entgegen gehen.
Ein weiterer Grund, mit den Tieren im eigenen Aquarium besonders gut umzugehen, ihre Bedürfnisse vor einem Kauf genauestens zu studieren, die Beckeneinrichtung, Größe, Beibesatz und die Fütterung auf solche Arten korrekt zuzuschneiden.

Choerodon cephalotes kommt derzeit nicht gezielt in den deutschen Fachhandel.

Synonyme
Chaerops cephalotes Castelnau, 1875
Chaerops hodgkinsonii Saville-Kent, 1893
Chaerops macleayi Ramsay & Ogilby, 1887
Chaerops perpulcher De Vis, 1885

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Choerodon (Genus) > Choerodon cephalotes (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Choerodon cephalotes

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Choerodon cephalotes