Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Apogon erythrinus Kardinalbarsch

Apogon erythrinus wird umgangssprachlich oft als Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7615 
AphiaID:
209361 
Wissenschaftlich:
Apogon erythrinus 
Umgangssprachlich:
Kardinalbarsch 
Englisch:
Hawaiian Ruby Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Apogon (Gattung) > erythrinus (Art) 
Erstbestimmung:
Snyder, 1904 
Vorkommen:
Guam, Hawaii, Johnston-Atoll, Midwayinseln 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-10-12 13:57:06 

Haltungsinformationen

Snyder, 1904

Auch wenn man es diesem kleinen Kardinalbarsch nicht zutrauen würde, er hat es in sich, da, obwohl er selber gerade einmal 4 cm groß wird, andere, kleiner Fische auf seiner Speisekarte stehen, daher wäre eine Haltung in einem reinen Fischaquarium vorstellbar.

Seine Haltung ist einfach, das der kleine Barsch auch anderes Lebendfutter akzeptiert, nach eineíger Zeit kann auch vitaminisiertes und mit Spirulina angereichertes Frostfutter gereicht werden.

Das Aquarium sollte kleine höhlenartige und schwach beleuchtete Rückzugsmöglichkeiten für den Fisch bieten.

Im Meer kommt der Kardinalbarsch in flachen und geschützten Lagunen ab einer Wassertiefe von 1 Meter vor, auch sollte keine hektischen und aggressiven Mitbewohner ausgewählt werden.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Apogon (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apogon erythrinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apogon erythrinus