Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Apogon imberbis Roter Mittelmeer-Kardinalbarsch

Apogon imberbis wird umgangssprachlich oft als Roter Mittelmeer-Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1651 
Wissenschaftlich:
Apogon imberbis 
Umgangssprachlich:
Roter Mittelmeer-Kardinalbarsch 
Englisch:
Cardinal Fish, Fucinata, King Of The Mullets, Mediterranean Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Apogon (Gattung) > imberbis (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Argentinien, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Azoren, Benin, Elfenbeinküste, Europäische Gewässer, Gambia, Ghana, Golf von Guinea, Israel, Kamerun, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Kongo, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nigeria, Nord-Afrika, Ost-Afrika, Portugal, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Spanien, Straße von Gibralta, Togo, Tunesien, West Sahara, West-Atlantik  
Meerestiefe:
10 - 200 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
20°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-11 16:31:18 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Kommt im Mittelmeer vor, bei Portugal, Marocco und bei den Azoren.
Haltung ist uns nicht weiter bekannt, dürfte aber wie anderen Apogon-Arten zu halten sein. Meist sind Apogon transportempfindlich, aber wenn einmal etabliert, gut zu halten.
Es ist die älteste bekannte Mittelmeerart, Mittelmeeraquarianer aus früheren Jahren sollten sie noch kennen.

Synonyme:
Amia imberbe (Linnaeus, 1758)
Amia imberbis (Linnaeus, 1758)
Apogon (Apogon) imberbis (Linnaeus, 1758)
Apogon inermis (Linnaeus, 1758)
Apogon rexmullorum Cuvier, 1828
Mullus imberbis Linnaeus, 1758

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Apogon (Genus) > Apogon imberbis (Species)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apogon imberbis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apogon imberbis