Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Acropora spathulata Kleinpolypige Steinkoralle

Acropora spathulata wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber AndiV

Copyright DeJong Marinelife, Niederlande




Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8566 
AphiaID:
430654 
Wissenschaftlich:
Acropora spathulata 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Acropora Spathulata 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Acroporidae (Familie) > Acropora (Gattung) > spathulata (Art) 
Erstbestimmung:
(Brook, ), 1891 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Queensland (Ost-Australien), Salomon-Inseln, Salomonen, West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-07 21:57:26 

Nachzuchten

Acropora spathulata lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Acropora spathulata haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Brook, 1891)

Unser Dank für das erste Foto dieser selten im Handel erhältlichen Steinkoralle geht an De Jong Marinelife, Holland.

Acropora Spathulata ist am häufigsten auf landwärtsgerichten Riffseiten oder flachen Riffrückseiten in sehr klarem Gewässern anzutreffen.

An ihren Vorkommensorten können durchaus reiche Bestände dieser Koralle gefunden werden.

Diese Steinkorallen siedeln in einem Tiefenbereich zwischen 5 und 10 Metern Tiefe.

Farbvarianten: grün, blau oder dunkelrosa

Synonym:
Madrepora spathula Brook, 1891

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Acroporidae (Family) > Acropora (Genus) > Acropora spathulata (Species)

Weiterführende Links

  1. Corals of the World by Charlie Veron (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Reef Builders (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!