Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Acropora ridzwani Kleinpolypige Steinkoralle

Acropora ridzwani wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11347 
Wissenschaftlich:
Acropora ridzwani 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Acropora ridzwani 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Acroporidae (Familie) > Acropora (Gattung) > ridzwani (Art) 
Erstbestimmung:
Ditlev, 2003 
Vorkommen:
Borneo (Kalimantan), Malaysia, Philippinen 
Meerestiefe:
15 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
0°C - 28°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-22 19:04:11 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Acropora ridzwani sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Acropora ridzwani interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Acropora ridzwani bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Acropora ridzwani, eine tischförmig wachsende Steinkoralle, wurde 2003 von Dr. Hans Ditlev (†), Dänemark, aus tieferen Gewässern um Borneo im Malaiischen Archipel in Südostasien gefunden, die Kolonien erreichten dort eine Größe von 200cm, Acropora ridzwani wurde oft zusammen mit Acropora plumosa gesichtet.
Diese SPS-Korallen wüchsen an exponierten unteren Hängen an der Ostküste Nordborneos von 15 bis 30 Metern Tiefe

Die Farbe der leicht zerbrechlichen Acropora ist unspektakulär einheitlich stumpf graubraun, das Verzweigungsmuster der Korallenäste ist unbestimmt und hat eine handförmige Ausbreitung ohne ausgeprägte Hauptachsen.
Leider gibt es nur sehr wenige Informationen über die Verbreitung, Häufigkeit, Lebensraumpräferenzen und Anfälligkeit für Bedrohungen.

Acropora ridzwani wurde zu Ehren des Leiters des Borneo Marine Research Institute, Dr. Ridzwan Abdul Rahman, benannt.

Leider sind keine Fotos einer lebenden Acropora ridzwani erhältlich, was noch nicht ist, kann aber vielleicht noch werden.

Literaturfundstelle:
New Scleractinian corals (Cnidaria: Anthozoa) from Sabah, North Borneo.
Description of one new genus and eight new species, with notes on their taxonomy and ecology.
Autor: Dr. Hans Ditlev (†)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acropora ridzwani

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acropora ridzwani