Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-ZuchtFauna Marin GmbHTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Opistognathus macrognathus Brunnenbauer

Opistognathus macrognathus wird umgangssprachlich oft als Brunnenbauer bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
6383 
Wissenschaftlich:
Opistognathus macrognathus 
Umgangssprachlich:
Brunnenbauer 
Englisch:
banded Jawfish 
Kategorie:
Brunnenbauer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Opistognathidae (Familie) > Opistognathus (Gattung) > macrognathus (Art) 
Erstbestimmung:
Poey, 1860 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Haiti, Jamaika, Karibik, Kuba, Martinique, Montserrat, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Amerika, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
44 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
23°C - 25°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Krabben, Krebse, Krustentiere, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-22 18:45:37 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Opistognathus macrognathus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Opistognathus macrognathus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Opistognathus macrognathus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Opistognathus macrognathus Poey, 1860

Allgemeines:
Die Familie der Kieferfische (Opistognathidae), hierzulande auch Brunnenbauer genannt gehört zu den Barschverwandten (Percomorphaceae). Sie besteht aus drei Gattungen mit ca. 80 Arten.
Brunnenbauer kommen im tropischen Atlantik und im Indopazifik, im Golf von Kalifornien und an der Pazifikküste Mittelamerikas von Mexiko bis Panama vor.

In der Aquaristik werden diverse Brunnenbauer gepflegt, manche sogar sehr erfolgreich Nachgezüchtet z.B. durch Wolfgang Mai.

Kieferfische leben vowiegend im flachem Wasser meist oberhalb von 30 Metern auf Sand und Geröll. Sie bauen senkrechte Wohnröhren was bedeutet, dass der Pfleger den Boden entsprechend wählen muss.
Nur feiner Sand geht dabei kaum gut, denn die Innenwände der Höhlen werden mit Hilfe von Steinen, Korallenstückchen, Muschelschalen oder anderem befestigt. Der Bodengrund sollte auch mind. 10 cm Höhe haben, wenn nicht gar mehr.

Viele Arten leben oft in kleinen Kolonien in Kleinrevieren, einige andere sind Einzelgänger.

Die Höhlen werden meist nur auf sehr kurze Distanz verlassen, etwa um Nahrung aufzuschnappen oder aber auch um das Revier zu verteidigen. Meist sieht man nur Ihren Kopf aus der Höhle schauen.
Alle Brunnenbauer sind protogyne Zwitter, die im Laufe ihres Lebens ihr Geschlecht vom Weibchen zum Männchen wandeln. Sie sind Dauerfresser (Plankton)


Haltung von Opistognathus macrognathus:
Die ID gelang mit Hinweis auf Opistognathus macrognathus von Heinz Mahler.

Diese Art wird mit bis zu 20 cm doch etwas größer als andere Arten! Dazu kommt das er auch Krabben und Schnecken auf dem Speisezettel zu haben scheint.

Haltung wie andere Brunnenbauer. Setzen Sie Brunnenbauer immer besser in ein Artenbecken in dem z.B. noch Seepferdchen, Seenadeln oder anderer, ruhiger Bestand gepflegt wird. Sie werden sonst eher wenig Freude an den Fischen haben. Hinzu kommt der richtige Bodengrund und immer daran denken das diese Tier sich schnell erschrecken und springen!

Synonyme:
Opisthognathus fasciatum Longley & Hildebrand, 1940
Opisthognathus macrops Poey, 1860
Opisthognathus megastoma Günther, 1860
Opisthognatus macrognathus Poey, 1860
Opistognathus scaphiurus Goode & Bean, 1882

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Opistognathidae (Family) > Opistognathus (Genus) > Opistognathus macrognathus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (eng)
  2. WoRMS (eng)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Opistognathus macrognathus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Opistognathus macrognathus