Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO All for Reef Tropic Marin Whitecorals.com Fauna Marin GmbH

Paracheilinus nursalim Zwerglippfisch

Paracheilinus nursalim wird umgangssprachlich oft als Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Gerry R. Allen, Australien

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Männchen


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9417 
AphiaID:
398557 
Wissenschaftlich:
Paracheilinus nursalim 
Umgangssprachlich:
Zwerglippfisch 
Englisch:
Nursalim Flasherwrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Paracheilinus (Gattung) > nursalim (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Erdmann, 2008 
Vorkommen:
Indonesien, Neuguinea (Westneuguinea & Papua-Neuguinea), Papua, Raja Ampat 
Meerestiefe:
5 - 50 Meter 
Größe:
2.9 cm - 5.1 cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-26 18:15:23 

Haltungsinformationen

Allen & Erdmann, 2008

Die männlichen Exemplare dieser Lippfische sind wäre Farbjuwele, die Weibchen hingegen sehe dagegen eher unauffällig aus.

Die Lippfische bewohnen halbgeschützte Meeresbereiche, die regelmäßigen starken Strömungen ausgesetzt sind.

Sie bewegen sich in Wassertiefen zwischen 5 und 50 Metern, wobei sie aber am häufigsten in einer Tiefe von ca. 20 und 35 Metern auf Schuttpisten anzutreffen sind.

Die Lippfische bilden große Gruppen von etwa 30 Männchen und mehreren hundert Weibchen.

Angebote aus dem Meerwasserhandel sind uns nicht bekannt.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Paracheilinus (Genus) > Paracheilinus nursalim (Species)

Bilder

Männlich

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Männchen
1
Copyright Dr. Gerry R. Allen, Männchen
1
Copyright Dr. Gerry R. Allen, Foto: Triton Bay, West Papua , Indonesien, Männchen
1

Weiblich

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Dr. Mark V. Erdmann, Foto: Triton Bay, West Papua, Indonesien, Weibchen
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!