Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Sinularia flexibilis Spaghetti Fingerlederkoralle

Sinularia flexibilis wird umgangssprachlich oft als Spaghetti Fingerlederkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
555 
Wissenschaftlich:
Sinularia flexibilis 
Umgangssprachlich:
Spaghetti Fingerlederkoralle 
Englisch:
Spaghetti Finger Leather Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sinularia (Gattung) > flexibilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Quoy & Gaimard, ), 1833 
Vorkommen:
Bandasee, China, Fidschi, Great Barrier Riff, Indischer Ozean, Indopazifik, Neukaledonien, Palau, Philippinen, Taiwan, Timorsee, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
25°C - 29°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sinularia abhishiktae
  • Sinularia abrubta
  • Sinularia acetabulata
  • Sinularia acuta
  • Sinularia agilis
  • Sinularia andamanensis
  • Sinularia anomala
  • Sinularia arborea
  • Sinularia arctium
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-14 17:05:14 

Nachzuchten

Sinularia flexibilis lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Sinularia flexibilis haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Sinularia flexibilis (Quoy & Gaimard, 1833)

Diese Weichkoralle ist relativ einfach zu halten.
Sie braucht viel Platz (Größe), mag Strömung und gedeiht unter viel Licht besonders gut.

Die Vermehrungsmöglichkeit ist hier sehr einfach: Abscheiden mit einer scharfen Schere oder einem scharfen Messer, oder mit einem Zwirnsfaden abbinden.Dann in eine Spalte stecken, in ein Loch oder auf einen Stein legen.Will die Koralle nicht festwachsen, bitte den Platz wechseln.Wenn sie den Platz "mag" wird sie auch festwachsen.

Bitte nicht die Koralle in irgendwelche Spalten tief reinstecken oder reinquetschen! Es sind TIERE - nicht vergessen!

Die Koralle ist eigentlich unproblematisch und lässt sich leicht vermehren.Je grösser sie wird, desto eher fängt sie an nach unten zu hängen.

Sinularia flexibilis ist im westlichen Pazifik und östlichen Indischen Ozean weit verbreitet.Man findet diese Weichkorallen meist in großen Kolonien in Tiefen von 1 - 15 m.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Alcyoniidae (Family) > Sinularia (Genus) > Sinularia flexibilis (Species)

Private Nachzuchten




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Enceladus am 12.04.10#3
Ist bei mir rasend schnell gewachsen und kann sich wie auch andere lederkorallen in verschiedenen Abständen "häuten" (bei mir hat sie es meist einmal im Monat gemacht)
janschmidt am 11.05.07#2
Eine schöne schnell wacksende Koralle die auch unter T8 und T5 gut zu halten ist.
Kristine Friesen am 12.02.06#1
Diese Koralle sitzt bei 250 Watt HQI am Boden (60cm). Sie breitet sich stark aus und nesselt leicht.
Sie ist 3 Jahre in unserem Becken.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia flexibilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia flexibilis