Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Clibanarius corallinus Einsiedlerkrebs

Clibanarius corallinus wird umgangssprachlich oft als Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von Dhara.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4426 
AphiaID:
367499 
Wissenschaftlich:
Clibanarius corallinus 
Umgangssprachlich:
Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Diogenidae (Familie) > Clibanarius (Gattung) > corallinus (Art) 
Erstbestimmung:
(H. Milne Edwards, ), 1848 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Neukaledonien, Philippinen, Taiwan, Vietnam, Wallis und Futuna 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-06-20 08:44:26 

Haltungsinformationen

Clibanarius corallinus (H. Milne Edwards, 1848)

Das Bild wurde von Dhara einstellt mit der Bitte um ID und folgender Anmerkung: ich hab hier im lexikon zwar verschiedene Kandidaten gefunden, bin mir aber nicht wirklich sicher.
Die weissen Flecken haben keine schwarze Umrandung und er scheint auch mit "normaler" Einsiedler-Grösse ausgewachsen zu sein.
Ein paar Haare stippen aus den Scheren.
Er ist friedlich und ein sehr guter und aktiver Fadenalgenfresser.

Die ID gelang wie so oft über Gerrit, mit der Angabe zu Clibanarius corallinus.

Allgemeine Infos: Alle Clibanarius-Einsiedler ernähren sich von Algen, die sie mit Vorliebe von den Steinen abweiden.
Die genaue Artbestimmung ist wegen der instabilen inner- und zwischenartlichen Farbvariationen oft sehr schwierig.
Die Suche über Google und auf anderen Krebsseiten bringt nicht immer ein direktes Ergebnis. Sehr gut haltbares Aquarientier, dazu friedlich und ein guter Algenvernichter.
Wie bei allen Einsiedlerkrebsen sollte man größere Häuschen vorhalten.
Wenn die Krebse wachsen, dann brauchen sie diese unbedingt, sonst sterben sie.
Man kann durchaus einige Tiere einsetzen, auf 1000 Liter durchaus (vor allem bei Algenproblemen) auch mal 100 Stück.
Sie gelten nicht umsonst als Algenpolizei.

Es gibt hier einige Synonyme und damit Synoyme: Clibanarius corallinus var. spinatus Yap- Chiongco, 1938, Pagurus corallinus , Pagurus globosomanus Dana, 1851

Scientific classification
Kingdom: Animalia
Phylum: Arthropoda
Subphylum: Crustacea
Class: Malacostraca
Order: Decapoda
Infraorder: Anomura
Superfamily: Paguroidea
Family: Diogenidae
Genus: Clibanarius
Dana, 1852



Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clibanarius corallinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clibanarius corallinus