Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Clibanarius digueti Rotbein-Einsiedler / Mexikanischer Einsiedlerkrebs

Clibanarius digueti wird umgangssprachlich oft als Rotbein-Einsiedler / Mexikanischer Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Clibanarius sp., Golf von Mexiko

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3381 
AphiaID:
367502 
Wissenschaftlich:
Clibanarius digueti 
Umgangssprachlich:
Rotbein-Einsiedler / Mexikanischer Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Mexican Red Leg Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Diogenidae (Familie) > Clibanarius (Gattung) > digueti (Art) 
Erstbestimmung:
Bouvier, 1898 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Mexiko (Ostpazifik) 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyanobakterien, Flockenfutter, Nori-Algen 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-13 13:36:54 

Haltungsinformationen

Clibanarius digueti Bouvier, 1898

Rot im Aussehen, hat eine olivgrüne Farbphase. Leichte Flecken (blau) auf den Scherenarmen ( Chelipeds) und den Laufbeinen. Die Antennen sind hellrot bis orange, der Panzer ist hellbraun bis grau.

Clibanarius digueti scheint nur sehr selten nach Deutschland importiert zu werden. Sie leben vor der Westküste Mexikos, aber vor allem im Golf von Kalifornien.Sie sind im Aquarium sehr gute Algenvernichter, fressen aber auch Aas und Detritus.

Lebensraum In der mittleren und oberen Gezeitenzone, sandigen Mangrovensümpfen, unter Felsbrocken und Felsoberflächen.Eine der häufigsten Einsiedlerkrebse des Golfs von Kalifornien. Lebt gesellig. Bei Ebbe bilden sich große Gruppen von bis zu 700 Individuen. Zerstreuen Sie sich, wenn die Flut kommt.

Wie bei allen anderen Einsiedlern auch, ist es wichtig, genügend Ausweichhäuschen bereit zu halten. Ansonsten kann es zu Übergriffen auf andere Einsiedler bzw. auf Schnecken kommen.

Weibchen brüten Eier auf Pleopoden, bis sie schlüpfen. Von April bis September führt das Männchen eine Verfolgungsjagd über einen Zeitraum von 12 Stunden beim auserwählten Weibchen durch, bei der das Weibchen gedreht, gewackelt, berührt und schließlich befruchtet wird.

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clibanarius digueti

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clibanarius digueti