Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scolopsis taeniata Scheinschnapper

Scolopsis taeniata wird umgangssprachlich oft als Scheinschnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Bahrain, Persischen Golf

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13126 
AphiaID:
712735 
Wissenschaftlich:
Scolopsis taeniata 
Umgangssprachlich:
Scheinschnapper 
Englisch:
Blackstreaked Monocle Bream 
Kategorie:
Scheinschnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Nemipteridae (Familie) > Scolopsis (Gattung) > taeniata (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1830 
Vorkommen:
Ägypten, Arabisches Meer, Bahrain, Djibouti, Eritrea, Golf von Aden, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Irak, Iran, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Pakistan, Persischer Golf, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Socotra Archipel, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Vereinigte Arabische Emirate, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
20 - 50 Meter 
Größe:
20 cm - 36 cm 
Temperatur:
24,4°C - 26,4°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-27 14:32:29 

Nachzuchten

Scolopsis taeniata lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Scolopsis taeniata haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Diese demersale Art kommt in küstennahen Gewässern in der Nähe von Korallenriffen über sandigem Grund vor, und kann gelegentlich auch in den Unterläufen von Flüssen/Ästuaren gefunden werden, kommt folglich gut mit unterschiedlich hohen Salzgehalten zurecht.
Laut einer im südlichen Persischen Golf durchgeführten Studie beträgt das geschätzte Höchstalter der Art maximal 5 Jahre.
Scolopsis taeniata ist kurzlebig schnell wachsend, laicht zweimal pro Jahr und hat eine relativ hohe natürliche Sterblichkeitsrate.


Dieser Scheinschnapper würde von einigen Autoren fälschlicherweise als Scolopsides rupellii (=Scolopsis vosmeri) oder als Scolopsis phaeops (= Scolopsis frenata) identifiziert.

Synonyme:
Scolopsides taeniopterus Cuvier, 1830
Scolopsis dubiosus Weber, 1913
Scolopsis siamensis Akazaki, 1962
Scolopsis taeniopterus (Cuvier, 1830)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scolopsis taeniata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scolopsis taeniata