Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Dermatobranchus albus Furchenschnecke

Dermatobranchus albus wird umgangssprachlich oft als Furchenschnecke bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
1282 
AphiaID:
558941 
Wissenschaftlich:
Dermatobranchus albus 
Umgangssprachlich:
Furchenschnecke 
Englisch:
Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Arminidae (Familie) > Dermatobranchus (Gattung) > albus (Art) 
Erstbestimmung:
(Eliot, ), 1904 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik, Komodo, Papua-Neuguinea, Rotes Meer, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Korallen(polypen) = corallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-21 19:41:42 

Haltungsinformationen

Dermatobranchus albus (Eliot, 1904)

Wie der Name Furchenschnecke schon ausdrückt, überziehen Längsfurchen den Körper dieser Schnecke.Furchenschnecken werden nicht gezielt importiert und tauchen im Handel daher nicht auf, wenn dann durch Zufall über lebende Steine oder den Kauf von Korallen.

Diese Schnecken ernähren sich von Seefedern und Weichkorallen Polypen.

Dermatobranchus albus ist weiß bis schwarz mit deutlich erhabenen Längsrillen, die orange pigmentiert sein können. Mantel und der orale Schleier sind orange umrandet. Die Rhinophoren sind schwarz mir orange Spitzen.

Die Furchenschnecke kommt in Tiefen von 1-40 m vor.

Synonym:
Pleuroleura alba Eliot, 1904 (original combination)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Steffen1992 am 18.12.18#3
Eigentlich ein recht schönes Tier.
Längsgestreifter dunklerer Körper, Orange Umrandung des Fußes und Munds, Weiße Fußscheibe
Auch die Haltung ist recht einfach, wenn man denn die richtige Koralle im Becken hat.
Nicht unbedingt empfehlenswert für Leute die an ihren Korallen hängen.
Wobei sie scheinbar wählerisch sind was das Futter betrifft. Ich fand mein exemplar in einer Kolonie von Briareum violaceum. Habe hier zwei unterschiedliche Arten der Koralle, wobei eine schon seit ca. 2 Jahren im becken ist und die andere ca 3,5 Monate. Die neuere von beiden war die Hauptspeise der Schnecke. Innerhalb einer Woche hat sie ein ca. 2 Cent großes Loch reingefressen.
Die andere hat sie null interessiert, zumal die neuere das letzte war was ins Becken kam und diese die ersten knapp 3 Monate super stand.
Größe meines Exemplars ist ca. 1 cm.
Xeniapumpix am 04.05.13#2
Habe diese Schnecke in einer "Knopia ocotocontacanalis" gefunden.
Die Röhrenkoralle ist über mehrere Wochen, ohne ersichtlichen Grund, nicht aufgegangen.
Diese Weichkorallen-fressende Nacktschnecke dürfte der Grund dafür gewesen sein.
FaGo am 27.10.07#1
Hi all,
ich habe heute so ein tier bei mir an der scheibe entdeckt.
ich habe nun seit 2 jahren dieses becken stehn.
ich kann mir nicht erklären wo sie herkommt.
und warum ich sie erst jetzt sehe.

also zu den fressverhalten kann ich noch nicht viel sagen, aber das sie sich nur von weichkorallen ernärt kann ich nicht bestätigen sie frisst auch kleine algen die sich an der scheibe befinden. zumindest jetzt noch sie ist erst 3 cm großund 2-4mm breit.
zur haltung kann ich nicht viel sagen
-wasserwerte sind im normbereich.
-das meine korallen unter dem tier leiden kann ich
auch nicht bestätigen da ich nie ärger hatte.
ich werde dieses tier auf jedenfall behalten den es ist wirklich sehr schön.


3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dermatobranchus albus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dermatobranchus albus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.