Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cirripectes randalli Randall´s Kammzahnschleimfisch

Cirripectes randalli wird umgangssprachlich oft als Randall´s Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: La Réunion, Westlicher Indischer Ozean

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Christophe Cadet, La Réunion Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12293 
AphiaID:
219267 
Wissenschaftlich:
Cirripectes randalli 
Umgangssprachlich:
Randall´s Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Randall´s Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Cirripectes (Gattung) > randalli (Art) 
Erstbestimmung:
Williams, 1988 
Vorkommen:
Cargados-Carajos-Inseln, Endemische Art, La Réunion, Mauritius, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 8 Meter 
Größe:
bis zu 11cm 
Temperatur:
27°C - 29°C 
Futter:
Algen, Cyanobakterien, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Hydrozoonpolypen, Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-08 15:09:24 

Haltungsinformationen

Der Artname dieses Schleimfischs ehrt den größten Ichthyologen des 20 und 21 Jahrhunderts, Dr. John Ernest (Jack) Randall aus Hawaii.
Jack, der heute 95 Jahre alt ist, gilt, so Dr. Benjamin Victor in einer persönlichen Mitteilung, selber ein sehr bekannter Fischkundler, als "A class of its own".
Dieser Ansicht war auch Dr. J.T. Wiliams, der den Schleimfisch 1988 von Exemplaren aus dem Westlichen Indischen Ozean um Mauritius erstbeschrieben hatte.

Cirripectes randalli kommt in Korallenriffen und Kanälen in felsigen Riffen mit einer ehr leichten Brandung in flacheren Wassertiefen vor.
Da der Schleimfisch nicht kommerziell gehandelt wird, fehlen längerfristige Haltungserfahrungen.
Einen Hinweis aus dem Netz, dass der Schleimfisch sich gegenüber Futterkonkurenten möglicherweise aggressiv verhalten kann, können wir daher weder bestätigen noch dementieren.

Als typischer Algenfresser wird Cirripectes randalli automatisch kleines Zooplankton wie Copepoden und Amphipoden mit fressen.

Synonym: Cirripectus randalli Williams, 1988

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirripectes randalli

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirripectes randalli