Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Abudefduf lorenzi Lorenz’ Riffbarsch

Abudefduf lorenzi wird umgangssprachlich oft als Lorenz’ Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Salomon-Inseln

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Mark V. Erdmann & Dr. Gerry R. Allen Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11067 
AphiaID:
273700 
Wissenschaftlich:
Abudefduf lorenzi 
Umgangssprachlich:
Lorenz’ Riffbarsch 
Englisch:
Black-tailed Sergeant-major, Black-tail Sergeant, Blacktail Sergeant 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Abudefduf (Gattung) > lorenzi (Art) 
Erstbestimmung:
Hensley & Allen, 1977 
Vorkommen:
Bali, Banggai-Inseln, Flores, Indonesien, Japan, Komodo, Malaysia, Mikronesien, Molukken, Neuguinea, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Taiwan, Togian-Inseln, Vietnam, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 6 Meter 
Größe:
bis zu 18cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algen, Fischbrut, Fischeier, Herbivor (pflanzenfressend), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-05 22:13:25 

Haltungsinformationen

Hensley & Allen, 1977

Lorenz’ Riffbarsch ist im westlichen und zentralen Pazifik recht weit verbreitet, wo der gestreifte Riffbarsch zwischen der Brandungszone bis in etwa 6 Metern Tiefe in geschützte Küstengebieten, oft in geschützten Buchten oder um Docks oder Wellenbrecher im flachen Wasser nach Algen und fressbarem Zoobenthos sucht.
Im Gegensatz zu anderen Riffbarschen wird Abudefduf lorenzi allerdings nicht in größeren Stückzahlen beobachtet, der Barsch ist aber recht standorttreu.

Über die tiefergehende Biologie von Abudefduf lorenzi ist wenig bekannt.

Für Heimaquarien ist der Barsch aber nicht geeignet.

Synonym: Abudefduf lorentzi Hensley & Allen, 1977

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Abudefduf (Genus) > Abudefduf lorenzi (Species)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abudefduf lorenzi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abudefduf lorenzi