Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Caranx crysos Stachelmakrele

Caranx crysos wird umgangssprachlich oft als Stachelmakrele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9711 
Wissenschaftlich:
Caranx crysos 
Umgangssprachlich:
Stachelmakrele 
Englisch:
Blue runner, Bluestripe Jack, Black Jack, Horse Mackerel, Yellow Mackerel 
Kategorie:
Makrelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Carangidae (Familie) > Caranx (Gattung) > crysos (Art) 
Erstbestimmung:
(Mitchill, 1815) 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Amerikanische Jungferninseln, Angola, Anguilla, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Barbados, Belize, Benin, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Elfenbeinküste, Gambia, Ghana, Golf von Guinea, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Israel, Jamaika, Kamerun, Kanada, Kapverdische Inseln, Kolumbien, Kongo, Kuba, Marokko, Martinique, Mittelmeer, Montserrat, Nicaragua, Nigeria, Panama, Puerto Rico, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Spanien, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Togo, Trinidad und Tobago, Tunesien, Turks- und Caicosinseln, Uruguay, USA, Venezuela 
Größe:
40 cm - 76 cm 
Temperatur:
6,8°C - 27,3°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Hummer, Hydrozoonpolypen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Langusten, Quallen, Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-05-15 13:49:32 

Haltungsinformationen

(Mitchill, 1815)

Diese Stachelmakrele bildet Schulen und macht in der Gruppe Jagd auf unvorsichtige kleine Fische und Krustetiere, sie kommen am häufigsten über Seegraswiesen und weniger in um Riffe herum vor.

Interessant ist, dass diese Art auf beiden Seiten des Atlantiks vorkommt, es stellt sich die Frage, von welcher Seite, Amerika oder Afrika, die Tiere stammen, die um Ascencion und St. Helena in der Mitte des Atlantiks leben.

Eine besonderes Identifikationsmerkmal ist die extrem stark gegabelte Schwanzflosse der Fische.

Synonyme:
Carangoides crysos (Mitchill, 1815)
Carangoides fusus (Geoffroy Saint-Hilaire, 1817)
Caranx fusus Geoffroy Saint-Hilaire, 1817
Caranx pisquetus Cuvier, 1833
Paratractus crysos (Mitchill, 1815)
Scomber chrysos (Mitchill, 1815)
Scomber crysos Mitchill, 1815
Trachurus squamosus Gronow, 1854

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Carangidae (Family) > Caranx (Genus) > Caranx crysos (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caranx crysos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caranx crysos