Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Caranx papuensis Papua-Makrele

Caranx papuensis wird umgangssprachlich oft als Papua-Makrele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12894 
AphiaID:
218411 
Wissenschaftlich:
Caranx papuensis 
Umgangssprachlich:
Papua-Makrele 
Englisch:
Papuan Trevally, Tea-leaf Trevally Brassy Trevally 
Kategorie:
Makrelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Carangidae (Familie) > Caranx (Gattung) > papuensis (Art) 
Erstbestimmung:
Alleyne & MacLeay, 1877 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Brunei Darussalam, China, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Karolinen-Archipel, Komoren, Korea, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Nikobaren, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Östlicher Indischer Ozean, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Sansibar, Seychellen, Spratly-Inseln, Sri Lanka, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Timor-Leste, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Wallis und Futuna, West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 2135 Meter 
Größe:
55 cm - 80 cm 
Gewicht :
6,4 kg 
Temperatur:
°C - 29°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Räuberische Lebensweise, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-18 14:27:27 

Haltungsinformationen

Diese Art ist im gesamten indisch-westlichen Pazifik weit verbreitet und häufig anzutreffen und ernährt sich hauptsächlich von Fischen

Caranx papuensis bewohnt Lagunen und seewärtige Riffe, die gelegentlich in Flüsse münden, wird aber selten in küstennahen Gebieten gefangen.
Juvenile Makrelen werden regelmäßig in Flussmündungen gefunden.

Im Meer wird dieser schnelle Räuber solitär oder in Schulen angetroffen.

Synonyme:
Caranx celetus (Smith, 1968)
Caranx regularis (Garman, 1903)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caranx papuensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caranx papuensis