Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Tunze.com

Scorpaena mystes Gefleckter Drachenkopf

Scorpaena mystes wird umgangssprachlich oft als Gefleckter Drachenkopf bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
9498 
AphiaID:
274726 
Wissenschaftlich:
Scorpaena mystes 
Umgangssprachlich:
Gefleckter Drachenkopf 
Englisch:
Stone Scorpionfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Scorpaena (Gattung) > mystes (Art) 
Erstbestimmung:
Jordan & Starks, 1895 
Vorkommen:
Chile, Costa Rica, El Salvador, Equador, Galapagosinseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Guatemala, Honduras, Kokos-Insel (Costa Rica), Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Ost-Pazifik, Panama, Peru, USA 
Größe:
30 cm - 45.7 cm 
Temperatur:
20°C - 27,5°C 
Futter:
Kleine Fische 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-03-13 14:02:14 

Gift


Scorpaena mystes ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Scorpaena mystes halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Jordan & Starks, 1895


Der Gefleckte Drachenkopf wird oft in seichtem Gewäassern und Riffen mit Algen sowie auf offenen, sandigen Gründen angetroffen.

Aufgrund seiner giftigen Stachel sollten sich Badegäste, Schnorchler und Taucher vorsichtig in seiner Gegenwart verhalten.

Der Skorpionsfisch ist ein opportunistischer Räuber, und liegt oftmals ungesehen im oberen Riff, wo er geduldig kleine, unvorsichtige Fische wartet.

Synonyme:
Holoscorpaena didymogramma Fowler, 1944
Scorpaena plumieri mystes Jordan & Starks, 1895

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenoidei (Suborder) > Scorpaenidae (Family) > Scorpaeninae (Subfamily) > Scorpaena (Genus) > Scorpaena mystes (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaena mystes

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaena mystes