Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scorpaena maderensis Madeira-Drachenkopf

Scorpaena maderensis wird umgangssprachlich oft als Madeira-Drachenkopf bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
3809 
AphiaID:
274721 
Wissenschaftlich:
Scorpaena maderensis 
Umgangssprachlich:
Madeira-Drachenkopf 
Englisch:
Madeira Rockfish, Madeira Rock-fish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Scorpaena (Gattung) > maderensis (Art) 
Erstbestimmung:
Valenciennes, 1833 
Vorkommen:
Ägäis, Ägypten, Algerien, Azoren, Israel, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Ost-Atlantik, Schwarzes Meer, Senegal, Spanien, Straße von Gibralta, West Sahara 
Meerestiefe:
20 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Kleine Fische, Krill (Euphausiidae) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-02 19:11:04 

Gift


Scorpaena maderensis ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Scorpaena maderensis halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Achtung Gifttier
Scorpaena maderensis (Valenciennes, 1833)

Die Aufnahme gelang Martin Hablützel bei einem Tauchgang - Aufnahmeort Teneriffa, Kanarische Inseln.

Der Madeira-Drachenkopf kann durch seine rotlich gefärbten Bartfäden einfach identifiziert werden, anderen Tieren der Art fehlen sie nämlich.
Sonst wie andere Scorpaena-Arten zu sehen.

Wird schon durch das Verbreitungsgebiet keine große Rolle im Aquarienhandel spielen.
Wir sind uns aber sicher, dass diese Art trotzdem in so manchem Mittelmeerbecken zu finden sein wird.


Systematik
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Panzerwangen (Scorpaeniformes)
Familie: Drachenköpfe (Scorpaenidae)
Skorpionfische (Scorpaeninae)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaena maderensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scorpaena maderensis