Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Dardanus lagopodes Dunkles Knie-Einsiedlerkrebs

Dardanus lagopodes wird umgangssprachlich oft als Dunkles Knie-Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
890 
AphiaID:
208704 
Wissenschaftlich:
Dardanus lagopodes 
Umgangssprachlich:
Dunkles Knie-Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Hairy Red Hermit Crab, Dark Knee Hermit Crab, Reef Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Diogenidae (Familie) > Dardanus (Gattung) > lagopodes (Art) 
Erstbestimmung:
(Forskål, ), 1775 
Vorkommen:
Arafurasee, Ashmore- und Cartierinseln, Australien, Bali, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kenia, Korallenmeer, La Réunion, Lord-Howe-Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mauritius, Molukken, Neuguinea (Westneuguinea & Papua-Neuguinea), Neukaledonien, New South Wales (Australien), Northern Territory (Australien), Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Rotes Meer, Samoa, Seychellen, Taiwan, Tasmanische See, West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 120 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen, Frostfutter (große Sorten), Karnivor (fleischfressend), Salat 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-05 19:44:18 

Haltungsinformationen

Die Haltung im Aquarium ist unproblematisch, da diese kleinen Einsiedler auch den zierlicheren Mitbewohnern gegenüber nicht schädlich sind.

Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass eine Auswahl an verschieden großen Schneckenhäusern zur Verfügung gestellt wird, damit der Einsiedler nach der Häutung in ein größeres "Haus" umziehen kann.

Viele Einsiedler sind tagaktiv.
Sehr empfindliche Blumentiere werden oftmals überklettert.
Wenn dies nicht zu oft passiert, gibt es in der Regel kein Problem.

Synonyme gibt es auch hier:
Cancer lagopodes Forskål, 1775
Dardanus helleri Paul’son, 1875
Pagurus affinis H. Milne Edwards, 1836
Pagurus depressus Heller, 1861
Pagurus euopsis Dana, 1852
Pagurus sanguinolentus Quoy & Gaimard, 1824

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Anomura (Infraorder) > Paguroidea (Superfamily) > Diogenidae (Family) > Dardanus (Genus) > Dardanus lagopodes (Species)

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Steffen Schwarz am 11.07.05#1
Gut verträglicher Einsiedler für das Riffaquarium.
Frisst so gut wie alles und ist nicht agressiv gegenüber anderen Beckenbewohnern.
Meiner Meinung nach sogar ein guter Algenfresser der bei mir auch kurze rote Algen frisst um die andere Einsiedler (Clibanarius/Calcinus) einen Bogen machen. Der Körper ist stark behaart, bei meinem Exemplar sind die "Borsten" blau gefärbt.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dardanus lagopodes

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dardanus lagopodes