Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Meiacanthus cyanopterus Säbelzahnschleimfisch

Meiacanthus cyanopterus wird umgangssprachlich oft als Säbelzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Gerry R. Allen, Australien

Copyright Dr. Gerry Allen, Foto Alor Strait, Indonesien, Männchen


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8484 
AphiaID:
712830 
Wissenschaftlich:
Meiacanthus cyanopterus 
Umgangssprachlich:
Säbelzahnschleimfisch 
Englisch:
Bluefin Fangblenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Meiacanthus (Gattung) > cyanopterus (Art) 
Erstbestimmung:
Smith-Vaniz & Allen, 2011 
Vorkommen:
Bali, Indonesien, Tulamben 
Meerestiefe:
40 - 65 Meter 
Größe:
bis zu 4.5cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-13 18:34:48 

Haltungsinformationen

Smith-Vaniz & Allen, 2011


Dr. Gerry Allen, einer der beiden erstbeschreibenden Wissenschaftler dieses Säbelzahnschleimfisch hat uns freundlicher Weise die Nutzung seines Fotos gestattet.

Meiacanthus cyanopterus ist eine erst 2011 beschriebene Art von Säbelzahnschleimfisch mit deutlich ausgeprägten schwarzen und weißen Längsstreifen, die von der Spitze der Schnauze bis zur Basis der Schwanzflosse verlaufen.

Meiacanthus cyanopterus wurde bei Alor Strait in der Nähe der Pura Insel Insel, Indonesien, in relativ tiefem Wasser zwischen 40 und 65 Metern entdeckt.
Diese Art wurde von Dr. Mark Erdmann auch um Tulamben, vor der Nordküste von Bali, beobachtet.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Blennioidei (Suborder) > Blenniidae (Family) > Blenniinae (Subfamily) > Meiacanthus (Genus) > Meiacanthus cyanopterus (Species)

Weiterführende Links

  1. Advanced Aquarists (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. An Overview of Fang Blennies of the genus Meiacanthus (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich

Copyright Dr. Gerry Allen, Foto Alor Strait, Indonesien, Männchen
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!