Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic Meerwasser24.de

Sinularia gibberosa Matten-Lederkoralle

Sinularia gibberosa wird umgangssprachlich oft als Matten-Lederkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3635 
Wissenschaftlich:
Sinularia gibberosa 
Umgangssprachlich:
Matten-Lederkoralle 
Englisch:
Leather Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sinularia (Gattung) > gibberosa (Art) 
Erstbestimmung:
Tixier-Durivault, 1970 
Vorkommen:
Indonesien, Thailand 
Größe:
bis zu 300cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sinularia abhishiktae
  • Sinularia abrubta
  • Sinularia acetabulata
  • Sinularia acuta
  • Sinularia agilis
  • Sinularia andamanensis
  • Sinularia anomala
  • Sinularia arborea
  • Sinularia arctium
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-04-15 19:25:16 

Haltungsinformationen

Sinularia gibberosa Tixier-Durivault,1970


Diese Naturaufnahme der Matten-Lederkoralle - Sinularia gibberosa - entstand bei einem Tauchgang durch Martin Hablützel bei Nyata, Banda See in Indonesien.

Sinularia Korallen sind allesamt in der Regel recht schnellwüchsig, und überwachsen durchaus im Meer auch andere Korallen.
Sinularia sind immer noch weit verbreitet und auch als Nachzuchtkorallen zu bekommen.
Sie werden zudem immer noch, wenn auch in weniger starken Zahlen, aus den Meeren importiert.

Aquarienpflege:
Sie sind leicht zu halten, da sie keine so hohen Anforderungen an die Wasserqualität stellen, wie Steinkorallen z.B. kleinpolypige Steinkorallen.

Sie benötigen zum Wachstum nur ausreichend Licht.
Leder- bzw. Weichkorallen sind vor allem in den Jahren vor der Steinkorallenhaltung ein großes Thema gewesen.
Der Grund war einfach.
Sie sind mit dem damals angebotenen Licht zurecht gekommen, ebenso mit den damals oft nicht so guten Wasserwerten.
Vielfach stand eben auch nicht die Technik zur Verfügung, die man heute hat, sei es die bessere und auch stärkere Strömung, oder auch ein guter Abschäumer zur Entfernung der Eiweißstoffe.

Viele Sinularia-Arten sind heute noch in heimischen Aquarien zu finden und werden auch nachgezogen, wobei der Fokus heute eher bei Steinkorallen (SPS wie LPS), oder gar schon bei einigen auf azooxanthellaten Korallen liegt.

Animalia
Cnidaria
Anthozoa
Alcyonacea
Alcyoniidae
Sinularia

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia gibberosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia gibberosa