Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Calcinus californiensis Einsiedlerkrebs

Calcinus californiensis wird umgangssprachlich oft als Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Marlin Harms, California USA, California, USA

Red-leg Hermit Crab, Calcinus californiensis.La Ventana, Baja California Sur, Mexico 2011


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Marlin Harms, California USA, California, USA Marlin Harms. Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2999 
AphiaID:
Wissenschaftlich:
Calcinus californiensis 
Umgangssprachlich:
Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Red-leg Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Calcinus (Gattung) > californiensis (Art) 
Vorkommen:
Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
~ 26°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mückenlarven, Muschelfleisch, Nori-Algen, Staubfutter, Stinte 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-29 19:30:10 

Haltungsinformationen

Calcinus californiensis Bouvier, 1898

Nach einer Studie haben im Labor 76 Prozent der Tiere die Schneckenhäuser von Nerita scabricosta besiedelt, 12 Prozent solche von Thais biserialis – dabei wurden in der Natur eher Thais-Häuser bevorzugt.

Diese attraktiven kleinen Einsiedlerkrebse lebt am häufigsten in verzweigten Korallen, ist aber auch gelegentlich freilaufend auf Felsen in den Gezeiten anzutreffen.

Kleine Art bis 2 cm Panzerlänge. Färbung. - Augenstiel mehrfarbig mit schmalem Ring in der Nähe der Hornhaut. Detaillierte Färbung des Augenstiels: braun, burgunderrot oder lila, mit schmalem weißen Ring nahe der Hornhaut. Scheren gleichmäßig gefärbt, oft distal blasser (schwarz mit orange am Rand).

Verwechslungsmöglichkeit mit Calcinus obscurus.

Weiterführende Links

  1. Crustaces polynesiens - Polynesian Crustacea (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!