Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Calcinus anani Einsiedlerkrebs

Calcinus anani wird umgangssprachlich oft als Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Calcinus anani Poupin & McLaughlin, 1998


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13334 
AphiaID:
367431 
Wissenschaftlich:
Calcinus anani 
Umgangssprachlich:
Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Diogenidae (Familie) > Calcinus (Gattung) > anani (Art) 
Erstbestimmung:
Poupin & McLaughlin, 1998 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Marshallinseln, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
20 - 262 Meter 
Größe:
bis zu 0,6cm 
Temperatur:
°C - 18°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-30 13:29:45 

Haltungsinformationen

Calcinus anani Poupin & McLaughlin, 1998

Calcinus anani ist ein Eisniedlerkrebs aus der Familie Diogenidae - Die Familie Linkshändiger Einsiedlerkrebse. Das bedeutet die linke Schere ist größer als die rechte.

Der kleine Einsiedlerkrebs Calcinus anani wurde von Französisch Polynesien beschrieben, und anschließend von Japan Exemplare mit leichten morphologischen Unterschieden berichtet. Wissenschaftliche Untersuchungen trennten trotz ähnlichem Aussehen beide Arten in Calcinus anani und Caclinus fuscus.

Beide Arten unterscheiden sich auch im Vorkommensgebiet und der Wassertiefe. Sie haben unterschiedliche geografische Verteilungen; Calcinus fuscus in Japan bis zu den Philippinen, Papua-Neuguinea und Neukaledonien, das Vorkommen von Calcinus anani ist nur von Französisch-Polynesien bekannt. Darüber hinaus lebt Calcinus fuscus in geringeren Tiefen als seine Schwesterart Calcinus anani.

Calcinus anani ist meist ziemlich tief an seewärts gelegenen Riffen zu finden. Sie scheinen üblicherweise in 100m Tiefe zu leben. Darüber hinaus ist wenig über diesen kleinen Einsiedlerkrebs bekannt.

Weiterführende Links

  1. underwaterkwaj.com (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!