Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sinularia notanda Fingerlederkoralle

Sinularia notanda wird umgangssprachlich oft als Fingerlederkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2947 
AphiaID:
209991 
Wissenschaftlich:
Sinularia notanda 
Umgangssprachlich:
Fingerlederkoralle 
Englisch:
Finger Leather Coral, Tree-like Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sinularia (Gattung) > notanda (Art) 
Erstbestimmung:
Tixier-Durivault, 1966 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Indopazifik, Madagaskar, Palau, Seychellen, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sinularia abhishiktae
  • Sinularia acetabulata
  • Sinularia acuta
  • Sinularia agilis
  • Sinularia andamanensis
  • Sinularia anomala
  • Sinularia arborea
  • Sinularia arctium
  • Sinularia australiensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-26 10:50:46 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Sinularia notanda sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Sinularia notanda interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Sinularia notanda bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Sinularia notanda Tixier-Durivault, 1966

Sinularia-Arten gehören zu den gut und einfach haltbaren Lederkorallen, die vor allem in den Anfängen der Riffaquaristik vielfach in Becken zu finden waren. Sie stellen keine so hohen Ansprüche wie Steinkorallen, im Bezug auf die Wasserqualität, und wachsen auch in weniger guten Bedingungen noch gut. Allerdings sind heute die Möglichkeiten auch etwas anders, als noch vor 20 Jahren.

Dennoch findet man Sinulaira-Arten auch heute noch, da sie sowohl im Fachhandel als über Züchter durch Nachzuchten weitergegeben werden. Mittlere Lichtzone, eine kräftge, aber keine direkte Strömung.

Vermehrung: Kann durch Abtrennen eines Teiles des Muttertiers auch vermehrt werden.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Alcyoniidae (Family) > Sinularia (Genus) > rSinularia notanda (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia notanda

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia notanda