Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Sarcophyton elegans Gelbe Fidschi Lederkoralle

Sarcophyton elegans wird umgangssprachlich oft als Gelbe Fidschi Lederkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1598 
AphiaID:
209615 
Wissenschaftlich:
Sarcophyton elegans 
Umgangssprachlich:
Gelbe Fidschi Lederkoralle 
Englisch:
Yellow Leather Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sarcophyton (Gattung) > elegans (Art) 
Erstbestimmung:
Moser, 1919 
Vorkommen:
Fidschi, Indopazifik, Neukaledonien, Seychellen, Tonga 
Meerestiefe:
4 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
22°C - 25°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-10 10:46:54 

Nachzuchten

Sarcophyton elegans lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Sarcophyton elegans haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Sarcophyton elegans Moser, 1919

Sarcophyton ist eine Gattung von Lederkorallen (Alcyoniidae) aus den Korallenriffen des Indopazifik. Es gibt ca. 50 Arten, deren Unterscheidung selbst für Experten sehr schwierig ist. Sie lassen sich recht gut in Aquarien halten, werden aber mit bis zu 50 cm Endgröße sehr groß. Bitte also ausreichend freien Platz um Lederkorallen lassen.

Sarcophyton Lederkorallen haben alle eine mehr oder weniger ausgeprägte Pilzgestalt. Einige Arten haben einen gewellten Rand. Oben auf dem Schirm sitzen die Polypen, von denen es zwei Formen gibt. Sie haben acht gefiederte Fangarme und können vollständig in den Schirm zurückgezogen werden.

Der Körper von Sarcophyton Lederkorallen ist je nach Art gelb, weißlich, braun oder grün. Die Polypen haben die gleiche Farbe.

Sarcophyton elegans ist eine der wenigen echten gelben Lederkorallen. Die gelbe Lederkoralle benötigt mittlere bis hohe Lichtwerte und mittlere Strömung. Sie reagiert empfindlich auf Vernesselungen und braucht eine gute Spurenelementversorgung.

Lassen sich durch Abschneiden eines Teiles vermehren.

Hinweis: Die meisten extrem gelben Weichkorallen im Handel sind leider mit Lebensmittelfarbe gefärbt.

Die gelbe Lederkoralle ist laut WoRMS Wirt folgender Ektoparasiten:
Host of Anisomolgus protentus (Humes & Frost, 1964) Feedingtype: ectoparasitic, Stage: adult
Host of Anisomolgus pterolobatus Humes, 1982 Feedingtype: ectoparasitic, Stage: adult
Host of Anisomolgus pterolobatus Humes, 1982 Feedingtype: ectoparasitic, Stage: adult

Synonym:
Sarcophytum elegans Moser, 1919 (variant spelling)

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (de)
  2. WoRMS (en)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Heimes2 am 14.01.18#4
Meine drei Korallen habe eine satte creme gelbe Färbung und sehen super aus.
Da ich sie schon vier Monate habe, kann man wohl davon ausgehen, das sie nicht gefärbt sind.
Das sie keinen Stamm bekommen, kann ich nicht bestätigen, als ich sie bekam, hatten sie zwar keinen aber innerhalb der vier Monaten hat sich die Gestalt der Korallen ein wenig verändert.
Jetzt bekommen sie einen Stamm wie so viele andere Pilslederkorallen. Ich glaube, das es wohl von der Strömung abhängt, ob sie einen Stamm bekommen oder nicht. Sie sind einfach zu halten und wachsen gut aber nicht sehr schnell .
silvi am 07.06.17#3
Mein kleiner Ableger von P.Rohleder ist sattgelb. Er legt sich immer hin und versucht am Gestein festzuwachsen. Er bekommt einen welligen Kopf, wächst bei mir auch mit geringer Beleuchtung und etwas erhöhten Wasserwerten.
Rohleder am 28.01.07#2
Lt. dem Bestimmungsbuch Korallen Führer Indopazifik von Daniel Knop und Harry Erhardt kann man Sarcophyton elegangs u.a. dadurch erkennen, das sie keinen Stamm bildet, sondern flach auf dem Korallengestein wächst.
Soll angeblich selten sein.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sarcophyton elegans

silvi am 07.06.17#1
Ich habe einen kleinen Pilz von P. Rohleder erhalten und kann bestätigen , das sie sich nicht mit einem Stamm hinstellt, sondern immer hinlegt und versucht am Gestein festzuwachsen. Wunderschöne sattgelbe Koralle, die auch bei sehr wenig Licht gut wächst.Sie wächst sehr wellig.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sarcophyton elegans


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.