Fauna Marin GmbHcompact-lab Tropic MarinWhitecorals.comKorallen-ZuchtTunze.com

Profil von Heimes2

Dabei seit
22.05.06

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Homepage
http://

Über Heimes2

Die letzten Beiträge von Heimes2

Diskussionen

Ophiarachna sp. thumbnail

Heimes2 @ Ophiarachna sp. am 20.11.16

Hallo
Ich habe mir drei dieser schönen Tiere bei Dejong gekauft und sie sehen einfach super aus.
Sie sind leicht zu halten und auch absolut Riffsicher.
Da wo er sich an Fischen oder Garnelen vergreift , sollte man vielleicht diese Tiere mal füttern und das nicht mit kleinen Sachen sondern mit Muschelfleisch oder Garnelenfleisch.
Ich habe die grünen schon seit einigen Jahren im Riffbecken und sie vermehren sich sogar dort.
Alles ohne Probleme.
Ich versuche nun auch die Gelb-rosa Schlangensterne zu Züchten.
Wenn man die Tiere regelmäßig füttert, sind es schöne Tiere, die sich auch oft sehen lassen.
Ich habe zur Zeit ca 15 grüne und zwei gelbe in einem 1200 Liter Becken und das ohne Probleme.
In einer Höhle leben einige mit meiner Zebramuräne in inniger WG.
Also wer ein nicht zu kleines Becken besitz, der sollte sich ruhig so einen Gesellen anschaffen.
Er ist einer der Seesterne , die sich Jahre halten und den man vor allen auch sieht.
Ich helfe gerne bei Fragen.
Gruß Michael

Haltungserfahrungen

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 15.06.18

Hallo, nach einer guten Eingewöhnung, ist der Hybrid mit einem kleinen Weißkehldok im 1200 Liter Becken eigezogen . Die Eingewöhnung ist recht gut verlaufen. Da mein Hybrid nicht so aggressiv wie der Weißkehldok ist, ist er als erstes eingezogen.
Den Weißkehldok habe ich ein Teil des Beckens abgetrennt ,wo er genug Platz hatte . Nach zwei Tagen, habe ich die Abtrennung auf gemacht aber noch zwei Tage im Becken gelassen, damit sich der Weißkehldok immer zurück ziehen konnte. Der Vorteil war , das ein Hawaiidok im Becken das sagen hatte und er alle ablenkte. Dadurch konnte sich der Weißkehldok in Ruhe eingewöhnen.
Zur Zeit schwimmen in dem Becken zwei Rotmeerdoktoren, ein Hawaiidoktor, ein Goldringborstenzahn, ein Weißkehldoktor und der Hybrid.
Leider ist mein Nigricans aus dem Becken gesprungen.
Die Doktoren vertragen sich sehr gut und der Hybrid hat nun auch eine schöne Färbung bekommen.
Falls sie sich nicht mehr vertragen, habe ich noch ein Becken, wo zur Not einer einziehen kann.
Da sie alle noch recht Jung sind, ist die Zusammensetzung einfacher, als bei ausgewachsenen Tieren.
Man sollte dies aber nur versuchen, wenn man genug Platz hat und auch zur Not eins der Tiere abgeben oder woanders unterbringen kann.

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 01.02.18

Hallo.
Ich habe mir vor einer Woche einen leucosternon hybrid bei Dejong gekauft.
Er sitzt noch im Ablegerbecken um zu sehen,wie er sich macht.
Er soll später mit einem Weißkehldoktor ins 1200 Liter Hauptbecken einziehen.
Dort warten ein Acanthurus Nigrican , zwei Rotmeerdoktoren , ein Hawaii ,ein Strigosus und ein kleiner Palettendoktor auf ihm ( alle Doktoren sind noch recht jung, da meine alten nach über 8 Jahren durch eine Krankheit alle gestorben sind ) .
Er steht gut im Futter und er frisst auch alles, was er bekommen kann.
Es ist ein sehr schönes Tier und falls es mit dem Weißkehldoktor nicht klappt, wird er wieder ins Ablegerbecken mit 500 Liter Inhalt gehen. Er ist ca 10 cm groß und macht sich bisher gut.
Leider hat er nach drei Tagen leichte Pünktchen bekommen, die er aber gut weg steckt.
Ich werde später weiter berichten, ob alles gut gegangen ist und wie er sich macht.

Sarcophyton elegans thumbnail

Heimes2 @ Sarcophyton elegans am 14.01.18

Meine drei Korallen habe eine satte creme gelbe Färbung und sehen super aus.
Da ich sie schon vier Monate habe, kann man wohl davon ausgehen, das sie nicht gefärbt sind.
Das sie keinen Stamm bekommen, kann ich nicht bestätigen, als ich sie bekam, hatten sie zwar keinen aber innerhalb der vier Monaten hat sich die Gestalt der Korallen ein wenig verändert.
Jetzt bekommen sie einen Stamm wie so viele andere Pilslederkorallen. Ich glaube, das es wohl von der Strömung abhängt, ob sie einen Stamm bekommen oder nicht. Sie sind einfach zu halten und wachsen gut aber nicht sehr schnell .

Scarus quoyi thumbnail

Heimes2 @ Scarus quoyi am 08.10.17

Hallo zusammen.
Ich halte den Papageifisch schon seit über vier Jahre und ich habe das Glück gehabt, ihn bei Dejong zu bekommen.
Deswegen habe ich auch einen kleinen mit ca 4-5 cm ausgesucht.
Mittlerweile ist er ca 24 cm und sieht super aus. Ich würde ihn immer wieder holen, da er sehr friedlich ist und auch so gut wie an keiner Koralle geht.
Er hat vor einigen Jahren eine Favia gefressen und er liebt es an einer Porites zu knabbern.
Sonst hat er alles in Ruhe gelassen.
Er sollte in ein großes Becken mit viel schwimmraum gehalten werden , da er sehr schnell schwimmt.
Krankheiten hatte er noch nie und er verträgt sich auch gut mit allen anderen Fischen.
Also wer ein großes Becken ab ca 800 Liter mit viel schwimmraum hat und einen besonderen Fisch haben möchte , der keine besonderen Ansprüche stellt , der ist mit diesen Papageifisch gut bedient .

Acanthurus leucosternon thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon am 08.10.17

Hallo zusammen.
Nun nach einigen Jahren , kann ich sargen,das der Weißkehldoktor nicht unbedingt sehr schwer zu halten ist.
Er sollte nur nicht in neu eingerichtete Becken einziehen und vor allen Dingen genügend Platz bekommen. Da ich mein 1200 Liter Becken bald entleeren muss , da ich eine neue Rückwand einbauen möchte , werde ich dies nutzen und einen Acanthurus Nigricans dazu setzten.
Es sind auch noch andere Doktorfische im Becken, mit denen er sich gut verträgt.
Also eigentlich ist er nicht schwer zu halten,wenn man einige Dinge beachtet.
Man muss sich nur im klaren sein , das es mit der Ruhe im Becken meist vorbei ist , da er immer versucht , sich mit den anderen Doktoren zu messen.
Ansonsten ist es einer der schönsten Doktorfischen.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

Heimes2 @ Stachelhäuter am 15.02.15

Hallo Robin
Ich habe leider kein besseres Bild.
Er hat sich auch wieder erholt und ist wieder ganz normal.
Der Kopf ist wieder zu gewachsen und auch der Arm ist schon wieder nachgewachsen.
Der Arm der abgefallen ist, ist nach ca vier Monaten nicht mehr zu sehen.Er hat sich aber die ganze Zeit bewegt.
Trotzdem Danke.