Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von Heimes2

Dabei seit
22.05.06

PLZ
ausgeblendet

Homepage
http://

Über Heimes2

Die letzten Beiträge von Heimes2

Diskussionen

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 20.03.21

Also, nun ist ja schon eine Zeit vergangen und ich kann nur sagen, das es sich lohnt , so einen Doc zu holen.
Er verträgt sich gut mit dem Weißkehl und den Nigricans. Kleine Reibereien sind ja bei allen Doc`s mal drin.
Er braucht nur viel Schwimmraum , gutes Fressen und natürlich gute Wasserwerte. Es kann natürlich auch sein, das sich die Aggressionen bei den Doc`s verteilt, wenn man mehrere Doc`s im Becken hält. Ich halte 9 Doc`s in einem 1200 Liter Becken, was 2,5 Meter breit und 80 cm tief ist. Da können sie viel schwimmen.
Sie dürfen halt nicht hungern, wie es so oft in manchen Becken ist, damit man seine Wasserwerte im grünen Bereich hält.
Also lieber auf empfindliche Korallen verzichten und den Fischen genug zu fressen geben. Meine Wasserwerte halte ich mit DSR gut im Griff.
Der Hybrid der auch hier als Weißkehl-Nigricanshybrid beschrieben wird, ist der gleiche, wie dieser hier.
Dies kann man sehr gut an den Liedschatten sehen, den nur der Nigricans hat. Dieses Zeichen, hat sich auch beim Achilles-Nigricanshybrid durchgesetzt.

Gymnomuraena zebra thumbnail

Heimes2 @ Gymnomuraena zebra am 19.03.20

Leider ist meine Zebramuräne im Herbst 2019 verstorben.
Sie ist immer mehr abgemagert, obwohl sie gefressen hat. Ich gehe mal davon aus, das sie Darmparasitten hatte denn zur gleichen Zeit ist mein Papageifisch mit gleichen Symptome verstorben. Ich werde mir auf jeden Fall wieder eine zulegen, da diesen das Becken sehr bereichern.
Sie sind einfach in der Haltung und man hat bis auf die Einschränkung, das man keine Seeigel halten kann keine weiteren Einschränkung.
Im Gegensatz zu anderen Muränen, gehen sie nicht an Fische und seien sie noch so klein.
Doch eine Einschränkung hat man noch, man sollte nicht in ihre Nähe kommen, wenn sie hungrig ist.
Da sie recht schlecht sieht, kann es sein, dass sie mal zubeißen könnte.
Also ich habe sie nie mit der Hand gefüttert, denn wenn man bedenkt, das sie Krabben und Einsiedler so einfach knackt, möchte ich keine Erfahrung mit ihrer Beißkraft machen.
Gruß Michael

Acanthurus leucosternon x nigricans thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon x nigricans am 28.08.19

Hallo, ich halte diesen Hybrid schon seit Anfang 2018 und er ist sehr schön und nicht so streitsüchtig wie der Weißkehl.
Ich halte diese zwei zusammen in einem 1200 Liter Becken mit einigen anderen Doktorfische. Sie vertragen sich bisher gut.
Siehe auch meinen Beitrag unter Weißkehl Hybrid.
Das es sich um einem Hybriden zwischen dem Weißkehl und dem Nigricans handelt, ist recht leicht zu erkenne , durch den Liedschatten, der nur der Nigricans hat. Ansonsten ist die Haltung wie beim Weißkehl .

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 27.04.19

Hallo, ich wollte nochmal Bescheid geben, wie es bei meinem Hybrid aussieht.
Also der Weißkehl, der halb so groß wie der Hybrid war, hat ihn mittlerweile eingeholt und ist genauso groß.
Vertragen tun sie sich immer noch recht gut, nur einen meiner zwei Rotmeer Doktoren, musste ich rausholen, da dieser von den anderen gejagt wurde.
Er ist nicht so aggressiv wie der Weißkehl aber lässt sich nichts von ihm gefallen.
Pünktchen haben sie nach der Eingewöhnung nicht mehr bekommen aber es ist auch ein UVC Klärer ständig im Einsatz . Ich hoffe es geht noch lange so friedlich weiter, denn die beiden zusammen sehen sehr schön aus.
Gruß Michael

Ophiarachna sp. thumbnail

Heimes2 @ Ophiarachna sp. am 20.11.16

Hallo
Ich habe mir drei dieser schönen Tiere bei Dejong gekauft und sie sehen einfach super aus.
Sie sind leicht zu halten und auch absolut Riffsicher.
Da wo er sich an Fischen oder Garnelen vergreift , sollte man vielleicht diese Tiere mal füttern und das nicht mit kleinen Sachen sondern mit Muschelfleisch oder Garnelenfleisch.
Ich habe die grünen schon seit einigen Jahren im Riffbecken und sie vermehren sich sogar dort.
Alles ohne Probleme.
Ich versuche nun auch die Gelb-rosa Schlangensterne zu Züchten.
Wenn man die Tiere regelmäßig füttert, sind es schöne Tiere, die sich auch oft sehen lassen.
Ich habe zur Zeit ca 15 grüne und zwei gelbe in einem 1200 Liter Becken und das ohne Probleme.
In einer Höhle leben einige mit meiner Zebramuräne in inniger WG.
Also wer ein nicht zu kleines Becken besitz, der sollte sich ruhig so einen Gesellen anschaffen.
Er ist einer der Seesterne , die sich Jahre halten und den man vor allen auch sieht.
Ich helfe gerne bei Fragen.
Gruß Michael

Haltungserfahrungen

Acanthurus leucosternon x nigricans thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon x nigricans am 20.04.21

Hallo, der hier gezeigt Hybrid , ist mit großer Wahrscheinlichkeit der selbe, wie in der anderen Beschreibung.
Ich halte diesen Hybrid schon seit ca 3 Jahren in einem gemischtem 1200 Liter Becken mit großen Erfolg.
Mit Pünktchen hatte ich nur kurz am Anfang zu tun, wie er noch bei mir im Ablegerbecken war. Als er ins große Becken kam, verschwanden auch die Pünktchen. Seit dem habe ich keine mehr bei ihm gesehen. Ich habe natürlich eine UVC Anlage im Dauereinsatz.

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 20.04.21

Hallo, so nun nach ca 3 Jahren, kann ich sargen, das sich der Hybrid gut macht. Er ist friedlicher als mein Weißkehl und wächst auch nicht so schnell, wie dieser. Da der Weißkehl nur ca halb so groß wie der Hybrid war und ihn mittlerweile eingeholt hat, gehe ich mal davon aus, das der Hybrid kleiner bleibt.
Er ist jetzt ca 12 cm groß. Die beiden vertragen sich recht gut und auch der Nigricans und die anderen Doc´s machen keine Probleme.
Ich habe natürlich eine 36 Watt UVC Anlage im Dauereinsatz , was bei den Tieren aber Voraussetzung ist. Mit Pünktchen habe ich keine Probleme.
Man kann sehr gut sehen, das es sich um einen Hybrid zwischen dem Weißkehl und den Nigricans handelt , da nur der Nigricans den Liedschatten unterm Auge hat. Deswegen ist der andere Hybrid, der hier im Lexikon beschrieben wird , mit großer Wahrscheinlichkeit der selbe. Es sieht sehr schön aus, wenn die drei durchs Becken rasen. Da es sich aber um schnelle Schwimmer handelt, ist er nichts für ruhige Becken , das gilt aber auch für den Weißkehl.

Volvarina sp. thumbnail

Heimes2 @ Volvarina sp. am 06.07.20

Hallo, ich habe ca 6 Stück, der kleinen Schnecke bei mir im Becken. Ich konnte noch nicht beobachten, ob sie an anderen Schnecken gehen.
Sie kriechen nachts am Boden und sehen sehr schön aus. da sie bis her nichts schlimmes gemacht haben, werde ich sie auch im Becken lassen.
Ich wundere mich immer wieder, was man so sieht, wenn man Nachts mit der Taschenlampe im Becken scheint . Sie sind sehr schnell unterwegs.
Ich werde sie weiter beobachten. Gruß Michael

Gymnomuraena zebra thumbnail

Heimes2 @ Gymnomuraena zebra am 19.03.20

Leider ist meine Zebramuräne im Herbst 2019 verstorben.
Sie ist immer mehr abgemagert, obwohl sie gefressen hat. Ich gehe mal davon aus, das sie Darmparasitten hatte denn zur gleichen Zeit ist mein Papageifisch mit gleichen Symptome verstorben. Ich werde mir auf jeden Fall wieder eine zulegen, da diesen das Becken sehr bereichern.
Sie sind einfach in der Haltung und man hat bis auf die Einschränkung, das man keine Seeigel halten kann keine weiteren Einschränkung.
Im Gegensatz zu anderen Muränen, gehen sie nicht an Fische und seien sie noch so klein.
Doch eine Einschränkung hat man noch, man sollte nicht in ihre Nähe kommen, wenn sie hungrig ist.
Da sie recht schlecht sieht, kann es sein, dass sie mal zubeißen könnte.
Also ich habe sie nie mit der Hand gefüttert, denn wenn man bedenkt, das sie Krabben und Einsiedler so einfach knackt, möchte ich keine Erfahrung mit ihrer Beißkraft machen.
Gruß Michael

Acanthurus leucosternon hybrid thumbnail

Heimes2 @ Acanthurus leucosternon hybrid am 15.06.18

Hallo, nach einer guten Eingewöhnung, ist der Hybrid mit einem kleinen Weißkehldok im 1200 Liter Becken eigezogen . Die Eingewöhnung ist recht gut verlaufen. Da mein Hybrid nicht so aggressiv wie der Weißkehldok ist, ist er als erstes eingezogen.
Den Weißkehldok habe ich ein Teil des Beckens abgetrennt ,wo er genug Platz hatte . Nach zwei Tagen, habe ich die Abtrennung auf gemacht aber noch zwei Tage im Becken gelassen, damit sich der Weißkehldok immer zurück ziehen konnte. Der Vorteil war , das ein Hawaiidok im Becken das sagen hatte und er alle ablenkte. Dadurch konnte sich der Weißkehldok in Ruhe eingewöhnen.
Zur Zeit schwimmen in dem Becken zwei Rotmeerdoktoren, ein Hawaiidoktor, ein Goldringborstenzahn, ein Weißkehldoktor und der Hybrid.
Leider ist mein Nigricans aus dem Becken gesprungen.
Die Doktoren vertragen sich sehr gut und der Hybrid hat nun auch eine schöne Färbung bekommen.
Falls sie sich nicht mehr vertragen, habe ich noch ein Becken, wo zur Not einer einziehen kann.
Da sie alle noch recht Jung sind, ist die Zusammensetzung einfacher, als bei ausgewachsenen Tieren.
Man sollte dies aber nur versuchen, wenn man genug Platz hat und auch zur Not eins der Tiere abgeben oder woanders unterbringen kann.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

Heimes2 @ Stachelhäuter am 15.02.15

Hallo Robin
Ich habe leider kein besseres Bild.
Er hat sich auch wieder erholt und ist wieder ganz normal.
Der Kopf ist wieder zu gewachsen und auch der Arm ist schon wieder nachgewachsen.
Der Arm der abgefallen ist, ist nach ca vier Monaten nicht mehr zu sehen.Er hat sich aber die ganze Zeit bewegt.
Trotzdem Danke.