Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com

Priolepis boreus Grundel

Priolepis boreus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1591 
Wissenschaftlich:
Priolepis boreus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Priolepis (Gattung) > boreus (Art) 
Erstbestimmung:
(Snyder, 1909) 
Vorkommen:
Japan, Korea, Philippinen, Taiwan, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-04-15 15:50:34 

Haltungsinformationen

(Snyder, 1909)

Wir konnten die Priolepis boreus über die japanische Seite http://uri.sakura.ne.jp/~dd/goby.htm identifizieren.

Die Aufnahme gelang bei Michael Mrutzek, www.meeresaquaristik.de, der davon einige Tiere schwimmen hatte.

Sie kommen selten zu uns, und sind in Japan und Korea zu finden.

Haltung einfach, nahm schnell Futter an.
Nicht ganz so vesteckt, wie Priolepis nocturna aber auch sehr vorsichtig.

Ist nichts für ein Becken mit grossen und schnell schwimmenden Fischen.

Synonym:
Zonogobius boreus Snyder, 1909

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Priolepis (Genus) > Priolepis boreus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

rovermgfan am 12.07.15#6
Ich hallte ein pärchen von diese fische. Am anfang in ein Sera 130 becken und nun in ein 270ltr scubacube.
Nachdem ich sie bekommen habben sie nach einigen wochen schon gelaicht.
Leider sehe ich sie so gut wie nie.
Nur beim füttern kommen sie ganz schnell zwischen denn steinen hervor.
Eigentlich schade, weil es sind schöne tiere.
Schreiner1978 am 26.03.11#5
Ich halte ein Pärchen dieser Grundeln seit einem halben Jahr in einem 65 Liter Artenbecken. Sie benötigen ein ruhiges Becken mit Überhängen, an die sie sich kopfüber hängen. Die ersten Monate lebten sie sehr versteckt, mittlerweile sind sie gut zu beobachten und nicht mehr schreckhaft. Nehmen sämtliche Frostfuttersorten (erst kleines Frostfutter wie Lobstereier und Cyclops, bald darauf Artemia, Mysis usw.) sowie Flockenfutter und Granulat. Die Grundeln sollten als Paar gepflegt werden. Nachdem wir Anfangs nur ein Tier erwerben konnten, klappte das Nachsetzen eines kleineren Tieres problemlos. Interessant ist, dass sie mit der Bauchseite nach oben schwimmen.

Bluediver am 06.02.11#4
Hi zusammen

Ich halte ein Pärchen dieser Grundeln seit etwa 4 Monaten in einem 100L Becken. Ich habe heute festgestellt, dass die Grundeln einen Laich pflegen. Fressen bei mir Granulat und Frostfutter.

Gruss Patrick
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Priolepis boreus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Priolepis boreus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.